"Lieder am See": Musik-Legenden rockten am Brombachsee

17.8.2015, 07:40 Uhr
Als

Als "Golden Earring" die Bühne enterten regnete es bereits in Strömen. Echte Rocker kann aber auch das nicht schrecken. © Günter Distler

"Golden Earring sind in ihrer Heimat Holland immer noch eine Riesennummer, machen sich international aber sehr rar", sagte Axel Ballreich vom veranstaltenden Concertbüro Franken. Deshalb sei er froh, dass er die Band um Barry Hay und George Kooymans als Headliner des Festivals engagieren konnte. Und Golden Earring machten ihrem Ruf alle Ehre. Voller Energie rockten die alten Herren aus den Niederlanden auch bei Dauerregen in Enderndorf. Die Fans vor der Bühne ließen sich vom Wetter nicht stören und genossen den Auftritt der Legenden.

Noch im Trockenen spielte Isarindianer Willy Michl, die Legenden von Ten Years After, der erfolgreichste Songschreiber der Pop-Geschichte Albert Hammond und die Glam-Rocker von The Sweet.

Erwartet wurden zu "Lieder am See" etwa 3000 bis 3500 Besucher, etwas mehr als im verregneten 2014 und in etwa so viele wie in den Jahren zuvor. Ein 52-Jähriger erlitt auf dem Heimweg am Samstag einen Herzstillstand am Steuer.

1 Kommentar