Donnerstag, 14.11.2019

|

Meinheim: Eine Hommage ans Weizenbier

Ein besonderes Dekostück aus dem Ort im Altmühltal ziert nun den Gutmann-Biergarten in Nürnberg - 22.09.2019 06:43 Uhr

Mitglieder des Meinheimer Schützenvereins stellen im Gutmann-Biergarten in Nürnberg das gute Stück auf. © Rosemarie Meyer


Beim gemeinsamen Jubiläum des Meinheimer Schützenvereins und der Schützenkapelle hatte Schützenmeister Reinhold Ritzer ein ganz besonders Dekostück in Auftrag gegeben. Ein über zwei Meter großes "Weizenbierglas" mit dem Emblem der Brauerei Gutmann sollte den Eingang des Festzeltes zieren. Michael Hagenheimer aus Ehlheim wurde beauftragt, aus einem Fichtenstamm ein entsprechendes Modell zu formen, Denise Heinzelmann aus Meinheim bemalte die Skulptur, die sich an den Festtagen als Hingucker entpuppte, naturgetreu.

Auch Fritz Gutmann jun. aus Titting war von dem Modell begeistert und wollte dieses einmalige Dekostück unbedingt für den Biergarten der Brauerei am Nürnberger Dutzendteich haben. "Ich habe mich sofort verliebt" stellte der junge Unternehmer nun bei der Übergabe des guten Stücks in Nürnberg fest.

Denn natürlich musste die Familie, die mit dem Meinheimer Schützenverein seit vielen Jahren gute Verbindungen pflegt, nicht lange bitten. Die Vorstandschaft des Schützenvereins war gerne bereit, der Skulptur so "ein Leben nach dem Fest" zu geben, denn wie die Mitglieder des Vereins feststellten, zum Verheizen ist sie ja doch zu schade.

Nur die feierliche Übergabe, die mit etwas mehr Aufwand stattfinden sollte, gestaltete sich etwas schwierig, bis alle Beteiligten einen geeigneten Termin gefunden hatten. Schützenmeister Reinhold Ritzer bewies bei der Terminfestlegung wieder ein gutes Händchen: Bei strahlendem Sonnenschein fuhren über 60 Mitglieder des Vereins und der Schützenkapelle sowie Bürgermeister Wilfried Cramer nach Nürnberg, um am Eingang des Biergartens das große "Gutmannweizen" aufzustellen.

Und weil die Schützenkapelle schon einmal da war, gab sie im Bierraten noch ein nachmittägliches Konzert, das bei den Besuchern sehr gut ankam und entsprechend honoriert wurde.

Fritz Gutmann jun. bedankte sich im Namen seiner Familie für das Geschenk. Bürgermeister Wilfried Cramer war vom Biergarten am Dutzendteich sehr angetan und stolz auf Schützen und Kapelle, die mit ihren Ideen und Aktionen ein positives Aushängeschild für Meinheim sind, wie er betonte.

Obwohl die Besucher des Biergartens gern noch mehr von der Schützenkapelle gehört hätten, ging es in den späten Nachmittagsstunden gemeinsam und gutgelaunt wieder zurück ins Golddorf im Altmühltal.

Rosemarie Meyer E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Meinheim