Donnerstag, 29.10.2020

|

Mitteleschenbach: Flutlicht macht Sport- auch zum Hubschrauberlandeplatz

Die Idee dazu entstand bereits im Jahr 2018 - 28.09.2020 17:22 Uhr

Mit Hilfe der neuen Flutlichtanlage kann der Mitteleschenbacher Sportplatz nun bei Bedarf in einen Hubschrauberlandeplatz umfunktioniert werden. Das spart im Notfall wertvolle Zeit.

© Foto: Margit Schachameyer


Ermöglicht wurde dies dank tatkräftiger Eigenleistung des DJK-Sportvereins Mitteleschenbach. Zudem wurde das Projekt über das "Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept" (ILEK) bezuschusst

Im Notfall kann die Freiwillige Feuerwehr Mitteleschenbach die Flutlichtanlage mit eigenem Schlüssel einschalten. Eine mobile Ausleuchtung ist damit nicht mehr erforderlich. Das spart bei einem Rettungseinsatz wertvolle Zeit, wurde bei der Präsentation der neuen Flutlichtanlage betont. Dazu versammelten sich Vertreter des Mitteleschenbacher Sportvereins, Feuerwehrkommandant Reinhold Gulden, Bürgermeister Stefan Bußinger und die Projektbegleiterin Svenja Schäfer vor Ort an der Sportanlage.

Idee durch Rettungshubschraubereinsatz 2018

Die Idee für die Schaffung eines ausgeleuchteten Hubschrauberlandeplatzes entstand im Rahmen eines Rettungshubschraubereinsatzes im Jahr 2018, war bei der Präsentation zu hören. Der Sportverein habe seinerzeit sofort tatkräftige Unterstützung zugesagt, weil die Flutlichtanlage auch für sportliche Zwecke eine große Bereicherung ist.


"Christoph 65": Seit fünf Jahren Rettung aus der Luft


Das Amt für Ländliche Entwicklung Mittelfranken sagte eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro zu, die Gesamtkosten liegen bei 15.000 Euro. Innerhalb der nächsten sieben Montage zeigten die drei "Hauptakteure" Karl-Heinz Buckl sowie die beiden Gemeinderäte Stefan Maul und Hansjörg Struwe enormen Einsatz und trugen mit etwa hundert ehrenamtlichen Einsatzstunden am meisten zur Installation der Anlage, die komplett in Eigenleistung erfolgte, bei. Unterstützt wurde die Maßnahme auch vom ehemaligen Bürgermeister Stefan Maul.

Der stellvertretende Vorsitzende des Sportvereins, Thomas Dantonello, wies abschließend darauf hin, dass man demnächst mit gleichem Elan den Parkplatz samt Beleuchtung angehen werde. Die LED-Lampen, die dort eingebaut werden sollen, hat der regionale Stromversorger N-Ergie gespendet.

msr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mitteleschenbach, Mitteleschenbach