-0°

Donnerstag, 03.12.2020

|

Mitteleschenbach: Prunksitzung der Mönchswaldfüchse

Aktiven des Karnevalvereins unterhielt das Narrenvolk jeweils fünf Stunden lang - 19.01.2020 14:35 Uhr

Wenn die Mitteleschenbacher Mönchswaldfüchse loslegen, dann bleibt kein Auge trocken. Entsprechend kamen die Besucher der beiden Prunksitzungen in der Mönchswaldhalle voll auf ihre Kosten.

19.01.2020 © Horst Kuhn


"Über 140 Aktiven aus verschiedenen Sparten stehen bereit", kündigte Vorsitzender Andreas Gracklauer in seiner Begrüßung an. Sie sorgten für Frohsinn, Heiterkeit, Spaß und Gaudi, "um für einige Stunden die Alltagssorgen zu vergessen" soGracklauer.

Recht farbenfroh gestaltete sich der Einzug der Aktiven, allen voran vier Garden, Elferräte, Elferratsdamen, Präsident Frederic "Rocky" Rockefeller, sein Vize Nico Weigelmeier und die beiden Prinzenpaare samt Hofstaat. Letztere wurden von Präsident Rockefeller vorgestellt. Es regiert als Prinz Martin I. (Martin Hoerauf) gemeinsam mit Prinzessin Natalie I (Natalie Westphal). Dem Kinderprinzenpaar Maximilian III. (Maximilian Stör) und Luisa I. (Luisa Lechner) stehen als Kinder-Hofdame Leoni Lechner, als Kinder-Hofmarschall Mathias Stör und Kinder-Präsident Sebastian Hartmann zur Seite. Beide Prinzenpaare wünschten dem närrischen Volk eine Session mit viel Freude, Heiterkeit und Humor.

Bilderstrecke zum Thema

Mönchswaldfüchse glänzten bei Prunksitzung

Ein närrisches Feuerwerk zündeten die Aktiven der Karnevalsgesellschaft Mönchswaldfüchse bei ihren beiden komplett ausverkauften Prunksitzungen in der Mitteleschenbacher Mönchswaldhalle. Das fünfstündige Programm bot vom Faschingsbrauchtum über Büttenreden bis hin zu actionreichen Showtänzen alles, was das Narrenherz begehrte.


Stehend begrüßt und mit einem Spalt "Aha" zog das Prinzenpaar Michi I. und Hanna I. (Ehepaar Kopp) von der Patengesellschaft Spalt, begleitet von der Prinzengarde, Elferräten und Vizepräsident Sebastian Zettl in die Mönchswaldhalle ein. Mit Charme, Witz, humorvollen Ankündigungen mit Hintergrundinformationen führten Präsident Frederic Rockefeller und Vizepräsident Nico Weigelmeier durch das Programm. Viel Beifall gab es für die Tanzgarde "Minifüchse" sowie die Kinder-, Jugend- und Prinzengarde, denen teilweise über 20 Kinder und Jugendliche anhören. Sie alle wurden von einer großen Zahl an Trainerinnen und Betreuerinnen schon Monate vor Beginn der Session auf die vielen Auftritte vorbereitet. Viel Applaus und Staunen lösten die mit Saltos, Spagaten und Überschlägen dargebotenen Solotänze von Tanzmariechen Maja Oppelt, Showsternchen Sophia Pferinger, Tanzmariechen Maria Stünzendörfer und dem Tanzduo Mareike Struwe und Selina Westphal aus.

Von vielen Besuchern sehnlichst erwartet wurde der Auftritt der "Mini VIP’s" die in ihrer Playbackshow Songs nationaler und internationaler Stars, drunter Tim Benzko ("Hoch"), Michael Jackson ("Beat it") und Connie Francis ("Schöner Fremder Mann"), zum Besten gaben. Die Gruppe mit Max Latteier, Nele Reincke, Luis Engelhardt, Amelie Latteier, Jule Dörr, Mia Seitz, Isabell Pferinger, Maja Oppelt, Maya Gracklauer und Matthias Stör ernete ebenfalls dicken Applaus. Ebenso viel Anerkennung fand der Auftritt der "Mittleschenbacher Bes’n Reißer". Sie sorgten mit dem rhythmischen Taktschlägen auf Besenstielen zu bekannten Melodien und dazugehörenden Showeinlagen für beste Stimmung in der fastnachtlich geschmückten Halle. Unter dem Motto "Ein ganz normaler Freitag, präsentierten die "Showfüchse" unter anderem Songs wie "Heut’ Abend hab’ ich Kopfweh" und "Endlich Wochenende",

Die Lacher auf seiner Seite hatte Bauchredner Marcelini mit Hund Oskar, ebenso die beiden Büttenredner Thomas Klug alias Lubber und Matthias Schmelzer alias Babbo aus Oberschwappbach in Unterfranken mit ihrem Auftritt "Die zwei Bauarbeiter". Den Reigen der Showtänze eröffneten die Elferratsdamen gemeinsam mit der Prinzengarde. Sie legten ihrer Show das Musical "Grease" zugrunde – eine sehr fantasievolle Darbietung mit perfekter Choreographie. Den Abschluss machte das Männerballett mit seinem heiteren Beitrag "Reisen mit Thomas Koch".

Weit nach Mitternacht versammelten sich die Mitwirkenden auf der Bühne, um sich noch einmal den wohlverdienten Beifall der Besucherabzuholen. Im Anschluss bestand noch reichlich Gelegenheit, unter den Klängen der "Flamingos" Bernhard und Erich das Tanzbein zu schwingen oder die Bar aufzusuchen.

 

Horst Kuhn E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mitteleschenbach, Mitteleschenbach