17°

Dienstag, 25.06.2019

|

MS Altmühlsee: Neuer Glanz für altes Schiff

Die "MS Altmühlsee" wurde über den Winter sauber herausgeputzt und erstrahlt in frischem Glanz. - 07.05.2019 05:47 Uhr

Der Shanty-Chor Altmühlsee sorgte für den passenden musikalischen Rahmen. © Horst Kuhn


Das Schiff wurde komplett neu gestrichen (von Blau in Grau), hat neue Schriftzüge erhalten und wirkt nun moderner. Im Innern hat das nach Worten von Kapitän Herbert Gutmann "unsinkbare Schiff" einen neuen Boden erhalten, die Decke wurde in Abstimmung mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) mit Vogel-Motivbildern versehen.

Neue Möbel und Vorhänge gab es im Salonbereich (innen), im Achterdeck und im Oberdeck. Die Reling des Schiffes am Oberdeck wurde um rund 2,50 Meter nach vorne verlängert und mit Lounge-Möbeln ausgestattet. Umgestaltet wurden auch der Bistrobereich und das Führerhaus. Die an Bord befindliche technische und elektrische Ausstattung und Verkabelung wurde ebenso wie das Kassensystem auf den neuesten Stand gebracht.

All dies erläuterte der Geschäftsleiter des Zweckverbands Altmühlsee, Daniel Burmann, den zahlreichen Gästen der Saisoneröffnung. Sein Dank galt den Mitarbeitern in der Geschäftsstelle des Zweckverbands, im Bauhof und auf dem Schiff. Nicht unerwähnt ließ er die finanzielle Unterstützung der Tucher-Bräu, vertreten durch Gebietsverkaufsleiter Martin Burkhardt und Gebietsleiter Peter Gugau. Was noch fehlt, sind elektrische Rollos auf dem Achterdeck, die künftig Fahrgäste vor Wind und Regen schützen sollen. Burmann: "Allerdings ist die Lieferung unauffindbar bei der Spedition verloren gegangen".

Gäste der Saisoneröffnung: Die zweite Seenlandkönigin Katharina Strobel, umgeben von den Kapitänen und dem Serviceteam sowie ZVA-Geschäftsleiter Daniel Burmann (hinten rechts). © Horst Kuhn


 Auch Zweckverbandsvorsitzender Bürgermeister Karl-Heinz Fitz zeigte sich erfreut über die abgeschlossenen Baumaßnahmen. Lobende Worte hatte er für die Kapitäne, allen voran "Motor und treibende Kraft" Herbert Gutmann, den weiteren Schiffsführern Erhard Pentza, Rüdiger Schmidt, Heribert Maag und Rudi Herrmann, den Servicefrauen Anita Schwab, Petra Herzog, Nadja Wagner und Isa Uebler parat.

Ein Hoch auf die "MS Altmühlsee" sprach Georg Karl Zanzinger, der in einem selbstverfassten Gedicht die Geschehnisse der vergangen Monate zusammenfasste. Er wünschte der Crew, dass das Schiff noch lange hält, "denn dem Zweckverband wär’s Angst und Bange müsste er von heute auf morgen schnell ein neues Schiff besorgen. Drum haltet’s sauber, pflegt es gut, damit’s noch lange fahren tut".

Musikalisch ausgestaltet wurde die Eröffnungszeremonie vom Shanty-Chor Altmühlsee, den Georg Karl Zanzinger dirigiert. Der Chor feiert am Sonntag, 16. Juni, sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Konzert auf der Seebühne in Schlungenhof. 

Horst Kuhn E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Muhr am See