Nach langer Corona-Pause: Gunzenhäuser Freibad öffnet wieder!

27.5.2021, 17:16 Uhr
Das Waldbad am Limes öffnet nach langer Corona-Pause wieder. Allerdings müssen die Gäste einen Termin buchen.

Das Waldbad am Limes öffnet nach langer Corona-Pause wieder. Allerdings müssen die Gäste einen Termin buchen. © Foto: Stadtwerke Gunzenhausen

Das Besucherkontingent ist von den Stadtwerken aufgrund der Infektionsschutzvorgaben allerdings testweise erst einmal auf 1000 Gäste begrenzt. Kapazitätsprobleme befürchten die Verantwortlichen dank der großzügigen Anlage, die den Gästen mehr als 22.000 Quadratmeter Platz bietet und mehr als 1700 Quadratmeter Wasserfläche bereithält, nicht.


Gunzenhausen: Waldbad am Limes wird fit gemacht


Wer zum Schwimmen oder Planschen kommen möchte, kann sich vor Ort an der Kasse einen Termin buchen (sofern freie Plätze vorhanden) und direkt einchecken. Weitere Zugangsvoraussetzung ist für alle Personen über 6 Jahren bei einer 7-Tages-Inzidenz zwischen 50 und 100 ein aktuelles negatives Testergebnis. Alternativ wird auch der Impf-Nachweis oder eine überstandene Covid-19-Infektion, die nicht länger als sechs Monate zurückliegt, anerkannt. Liegt die Inzidenz sieben Tage lang beständig unter 50, entfällt diese Vorschrift.

AHA-Regeln einhalten

Kinder und Jugendliche zwischen dem 6. und dem 15. Geburtstag müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Gäste ab dem 15. Geburtstag müssen eine FFP2-Maske tragen. Dies gilt im Zugangs- und Kassenbereich sowie in den Umkleiden und den Sanitäranlagen. Im übrigen sollte natürlich ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden.


2020: Das Gunzenhäuser Waldbad bleibt geschlossen


Um die Nachverfolgung von Infektionsketten zu gewährleisten, muss mittels der LUCA-App eingecheckt werden oder ein Formular mit persönlichen Daten wie Name, Vorname, Anschrift und Telefonnummer ausgefüllt und an der Kasse abgegeben werden. Nach erfolgreichem Check-In und Kauf der Eintrittskarte erhalten die Gäste die Zugangsberechtigung.

Keine Sorge vor Ansteckung im Wasser

Weiterhin wird auch das Thema Desinfektion großgeschrieben. Regelmäßig werden alle sanitären Anlagen und Handkontaktflächen desinfiziert. Sorgen, dass sich das Virus über das Wasser ausbreiten könnte, muss man sich nicht machen. Laut Aussagen des Umweltbundesamts führen Filtration und Desinfektion dazu, dass Viren verlässlich deaktiviert werden.


Glaswand und Co.: So soll das neue Freibad der Altmühltherme sein


Der Kauf einer Saisonkarte ist heuer – pandemiebedingt – mit einem gewissen Risiko verbunden. Denn bei pandemiebedingten Einschränkungen gibt es keine Erstattung des Verkaufspreises. Auch eine Rückgabe von Saisonkarten aus diesen Gründen ist nicht möglich. Mögliche Einschränkungen wegen Corona sind unter anderem Einlassbegrenzungen, zeitliche Einschränkungen, erforderliche Vorabbuchungen oder die komplette Schließung des Freibades.