Samstag, 18.01.2020

|

Peter Orloff in Markt Berolzheim

Die berühmten Schwarzmeer-Kosaken geben ein Konzert in der St.-Hedwig-Kirche - 25.12.2019 12:11 Uhr

Peter Orloff kommt mit seinen Schwarzmeer-Kosaken in die St.-Hedwig-Kirche in Markt Berolzheim. © Manfred Esser


Dieser begründete einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt seine legendäre Karriere und feiert inzwischen sein 60-jähriges Bühnen-Jubiläum. Beim Auftritt in Altmühlfranken mit dabei ist der Männergesangverein 1869 Markt Berolzheim.

Beeindruckende Pressestimmen von damals bis heute dokumentieren die Ausnahmestellung, die der einem berühmten russischen Adelsgeschlecht entstammende Peter Orloff selber als Solist des Schwarzmeer Kosaken-Chores innehat. Begeisternde Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum und zahlreiche Goldene Schallplatten und CDs unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit. Die Zuhörer können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis freuen, das die Presse als "Orloffs Wunderchor" mit "Stimmen so schön und groß wie Russland" feiert.

Dem Ensemble gehören hochdekorierte ukrainische und russische Sänger der absoluten Weltklasse genauso an wie russische Instrumental-Virtuosen.

Dank seiner Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein außergewöhnliches Programm aufzuführen mit Werken wie dem "Gefangenenchor", "Schwanensee", "Leise flehen meine Lieder" oder – das Paradesolo aller großen Tenöre – "Nessun dorma". Herzstück des Konzerts sind die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur, wie die berühmten "Abendglocken" "Die zwölf Räuber", "Ich bete an die Macht der Liebe", "Stenka Rasin", "Das einsame Glöckchen", "Kalinka" und – auf vielfachen Wunsch – "Das Wolgalied".

Es ist eine musikalische Reise durch das schneebedeckte Land von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament. Heldentaten, Ruhm und Größe vergangener Tage erstrahlen neu und rufen Sehnsüchte und Erinnerungen wach.

Peter Orloff freut sich dabei ganz besonders auf ein Wiedersehen in Markt Berolzheim mit den Menschen, die am 5. Januar die Gelegenheit haben werden, ihn mit seinem Ensemble live zu erleben. Karten gibt es unter anderem im Vorverkauf: Katholisches Pfarramt St. Hedwig, Raiffeisenbank Markt Berolzheim, Jörg P. Thielsch, Markt Berolzheim, und bei allen Mitgliedern des MGV 1869 Markt Berolzheim sowie in der Geschäftsstelle des Altmühl-Boten (Marktplatz 47, Mo. bis Do. 8-12, 13-17, Fr. 8-12, 13-16 Uhr, Telefon 09831/5008-0) in Gunzenhausen.

ab

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Markt Berolzheim