22°

Freitag, 03.07.2020

|

Stadtradeln: Gunzenhausen ist dabei

Die bekannte Aktion dauert bis zum 18. Juli - 28.06.2020 07:03 Uhr

Hauptamtsleiter Klaus Stephan, Agenda-21-Beauftragte Ingrid Pappler und Bürgermeister Karl-Heinz Fitz (von links) freuen sich auf das Stadtradeln und hoffen wieder auf ein sehr gutes Ergebnis. © Alfred Müller


Bedingt durch die Corona-Pandemie findet heuer kein Bürgerfest statt mit Gottesdienst und anschließender Eröffnung des Stadtradelns, wo sich regelmäßig hunderte auf den Start freuten. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz ist es wichtig, dass trotz Corona diese Veranstaltung durchgeführt wird. "Gerade als Radelstadt müssen wir ein Vorbild sein, und die Zahl der gemeldeten Gruppen zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind", unterstrich der Rathauschef.

Klaus Stephan erläuterte, dass Personen, welche in Gunzenhausen gemeldet sind, ob Groß oder Klein, auch mit einem Pedelec an dieser Veranstaltung teilnehmen können. "Bereits 31 Gruppen haben sich demnach fest angemeldet, weitere dürfen sich jederzeit mit einklinken", ließ Stephan wissen. Die Gruppengröße besteht mindestens aus zwei Personen.

Wer beim Stadtradeln mitmachen will, kann sich einfach auf www.stadtradeln.de registrieren oder sich per Mail unter gunzenhausen@stadtradeln.de anmelden. Radlfreunde können einem Team beitreten oder ein eigenes gründen. Danach heißt es losradeln und die gefahrenen Kilometer im Online-Radlkalender eintragen. Mitmachen lohnt sich, denn auch diese Jahr vergibt die Stadt wieder attraktive Preise.

Ingrid Pappler, Gunzenhäuser Agenda-21-Beauftragte, merkte an: "Radfahren ist gesund, kostengünstig und umweltschonend. Radfahren ist leise, erzeugt keinen Feinstaub und ist auf kurzen Wegen unschlagbar schnell." "Und vor allem: Radfahren macht Spaß", fügte sie hinzu. Auch gibt es mit Markus Diepholz aus Büchelberg wieder einen sogenannten "Stadtradelstar". Der verheiratete Vater von drei Kindern verzichtet auf sein Auto und nimmt auch nicht auf dem Beifahrersitz Platz.

Eine Brezenaktion wird am Sonntag, 5. Juli, vom 9 bis 11 Uhr in der Bäckerei Kleeberger in der Nürnberger Straße 32 und am 12. Juli ebenfalls vom 9 bis 11 Uhr im Cafè Kleeberger in der Weißenburger Straß für alle Radler kostenlos angeboten. Die Abschlussveranstaltung ist im November 2020 in der Stadthalle geplant.

ALFRED MÜLLER E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen