Hakenkreuze auf Haus des Hofer Oberbürgermeisters

25.3.2015, 15:10 Uhr
Von Freitag auf Samstag hatten bislang unbekannte Täter in Hof das Haus des Oberbuergermeister Dr. Harald Fichtner mit Hakenkreuze beschmiert.

Von Freitag auf Samstag hatten bislang unbekannte Täter in Hof das Haus des Oberbuergermeister Dr. Harald Fichtner mit Hakenkreuze beschmiert. © News5 / Fricke

Betroffen sind das Eingangstor und die Garage am Anwesen des Oberbürgermeisters im Wohngebiet am Theresienstein. Hinweise auf den oder die Täter gibt es aber bislang nicht. Die Problematik ist nicht neu: Bereits mehrfach kam es in der jüngeren Vergangenheit in der Region um Hof zu rechten Schmierereien, unter anderem an einem Flüchtlingsheim. Die Polizei hat als Reaktion auf die Vorfälle eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Erst vor kurzem war der Bürgermeister von Tröglitz in Sachsen-Anhalt aus Angst vor der NPD zurückgetreten. Gegen den Magdeburger Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) hat es laut Informationen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) im März Morddrohungen per Post gegeben. Unterschrieben seien die Briefe mit „Heil Hitler“.

Die Stadt Hof und das Bayerische Landeskriminalamt haben nun eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen, ausgesetzt.

Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.


Dieser Artikel wurde am 25.03. um 15:14 Uhr aktualisiert.