Sonntag, 29.03.2020

|

Amt meldet: Erste Corona-Todesfälle im Raum Nürnberg

Zwei 83 Jahre alte Männer aus dem Landkreis Nürnberger Land starben - 22.03.2020 19:06 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Ausgangsbeschränkung in Bayern: Das ist noch erlaubt

Seit Samstag (20. März) gelten in Bayern weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die die Corona-Pandemie eindämmen sollen. Was trotz der sogenannten Ausgangsbeschränkung weiterhin erlaubt ist, haben wir in dieser Bildergalerie für Sie zusammengefasst.


Im Nürnberger Land starben die ersten beiden Menschen an Covid-19. Es handelt sich um zwei 83 Jahre alte Männer mit Vorerkrankungen, wie das zuständige Landratsamt mitteilt. Derzeit habe man 71 Coronavirus-Fälle im Nürnberger Land nachgewiesen, die Suche nach Kontaktpersonen läuft - und beinahe täglich werden die Behörden fündig.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Auch im Nürnberger Stadtgebiet schnellt die Zahl der Infizierten in die Höhe. 93 Menschen seien mittlerweile dort erkrankt, teilte die Stadt am Sonntag mit. "Wir versuchen weiter, die Infektionswege nachzuverfolgen", sagt Gesundheitsreferent Peter Pluschke. "Was wir eindämmen können, dämmen wir ein."

Söder: "Hätten keinen Tag länger warten dürfen"

Am Sonntag einigten sich Bund und Länder auf ein gemeinsames Vorgehen im Kampf gegen Corona. Für vorerst zwei Wochen gilt ein sogenanntes Kontaktverbot. Das heißt: Versammlungen von mehr als zwei Personen, die nicht zum gleichen Hausstand gehören, sind untersagt. Bayern kündigte umgehend an, bei seiner bisherigen schärferen Regelung zu bleiben. Demnach seien nur Zusammenkünfte von Menschen erlaubt, die im gleichen Hausstand leben. Das sagte ein Regierungssprecher am Abend.


Coronavirus: Die aktuellen Entwicklungen im Live-Blog!


"Der Beschluss ist in Ordnung", kommentiert Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gegenüber der Deutschen Presse-Agentur die Einigung. "Damit werden nahezu alle Einschränkungen bestätigt, die wir in Bayern schon am Freitag beschlossen haben." Der Freistaat sei besonders betroffen, sagte der CSU-Chef nach der Telefonschalte mit Bundeskanzlerin Angela Merkel - und müsse deshalb auch stärker eingreifen. "Wir hätten keinen Tag länger warten dürfen."


Was soll ich tun, wenn ich selbst den Verdacht habe, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt. Bayern hat wegen des Coronavirus den Katastrophenfall ausgerufen - das hat weitreichende Konsequenzen. Unter anderem fallen viele Großveranstaltungen in Franken aus oder werden verschoben.

Außerdem gelten bei . Sollte man beim Einkaufen überhaupt noch mit Scheinen und Münzen zahlen? Ein Experte klärt auf, ob Corona auch über Geld übertragen werden kann.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Live-Blog berichten die Kollegen live aus der Homeoffice-Hölle! Hier finden Sie derweil nützliche Tipps, die Sie gegen die Langeweile Ihrer Kinder unternehmen können.

Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.


+++ Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig! +++

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Hersbruck