Samstag, 17.04.2021

|

Dramatische Szenen: Heißluftballon landet mitten in Hohenstadt

Augenzeugen berichten von mehreren vorherigen Landeversuchen - 09.03.2021 08:49 Uhr

Notlandung oder nicht? Dieser Heißluftballon landete am Sonntagabend in Pommelsbrunn mitten auf der Straße.

08.03.2021 © Polizei Hersbruck


Es war ein außergewöhnlicher Einsatz für die Beamten der Hersbrucker Polizei. Eine Streife fuhr am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr zufällig auf der Pegnitztalstraße in Hohenstadt entlang. Nicht zu übersehen war der riesige Heißluftballon, der in diesem Moment auf der schmalen Straße zu landen versuchte.

Die Landung wirkte durchaus spektakulär.

08.03.2021 © Polizei Hersbruck


Die Landung glückte, war aber so wohl nicht geplant. Die genauen Umstände, weshalb es zur Landung auf der Staatsstraße kam, klärt nun ein Luftfahrtexperte der Polizei Mittelfranken in Lauf. Und auch, ob eventuell Fahrlässigkeit im Spiel war, wird überprüft.


Heißluftballon landet mitten in Hohenstadt: Jetzt spricht der Pilot


"Aus Sicht des Ballonfahrers war die Landung keine brenzlige Situation", sagt der Polizeibeamte, der die Landung absicherte, gegenüber nordbayern.de. Auch sei es eine bewusste Landung gewesen und keine Notlandung, betont der Beamte. Der 66-jährige Ballonfahrer habe keine geeignete Stelle zum Landen in der Umgebung gefunden, sagte er gegenüber der Polizei aus. Spekulationen, dass dem Ballonfahrer das Gas ausgegangen sei, konnte die Polizei widerlegen. "Gas hatte er noch genug." Auch konnte er alle nötigen Lizenzen vorweisen, um einen Heißluftballon fahren zu dürfen.

Die Landung mitten in Hohenstadt erregte einiges Aufsehen - auch in der näheren Umgebung, wo der auffällige Ballon am Sonntag gesehen wurde. In einer Facebookgruppe berichten Augenzeugen zuvor von verschiedenen Landemanövern. Lukas Heinrich zeigt in der Facebookgruppe Schwarzes Brett: Hersbruck ein Landemanöver des Ballons auf einer Wiese in Henfenfeld. Für den User sah es eher nach einem Landeansatz aus. Bevor der Korb den Boden erreichte, ging der Ballon wieder in die Höhe.

Eine andere Userin erkannte den Ballon wieder und berichtete, dass sie diesen über Ottensoos gesehen habe - bereits im Sinkflug. User Isi Neus schildert die Situation kurz vor der Landung: "Dachte erst, er landet am Großviehberg, weil er da schon hinter den Häusern verschwand, dann hinten bei den Äckern Richtung Hohenstadt nochmal und dann stieg er wieder weit hoch über den Bahnübergang." Dann kam er wohl nicht mehr weit, schlussfolgert Isi Neus.

User Marco Sommer bekam die Landung dann hautnah mit. "der ging über unser Haus drüber und streifte das Dach", berichtet er in der Facebookgruppe. Er habe dann nur Hilfeschreie gehört. Wenig später landete der Ballon auf der Pegnitztalstraße. Laut Augenzeugen hätten Autofahrer angehalten und geholfen, den Ballon zum Stehen zu bringen. Marco Sommer filmte die Landung aus seinem Dachfenster. Es ist deutlich zu erkennen, dass der Ballonfahrer den Korb sicher und ohne Hektik auf der Straße aufsetzt.

Die Beamten sperrten den betroffenen Straßenabschnitt kurzzeitig, bis die Luft aus dem Ballon gelassen war. Dann legten der Ballonfahrer und sein Begleiter den Ballon auf dem Gehweg bis zum Abtransport ab. Laut Polizei wurden andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet. Auch Schäden durch das Landemanöver wurden der Polizei nicht gemeldet.

"Ist doch alles gut. Ein Ballon kann nicht lenken, deshalb landet er dort wo es geht", schreibt Florian Zeltner in der Facebookgruppe. Er ist selbst Ballonfahrer und schätzt die Landung deshalb ebenso ein, wie der Ballonfahrer selbst.


In einer vorhergehenden Version des Artikels stand, dass der Ballon in Pommelsbrunn landete. Der Ballon landete jedoch in Hohenstadt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Henfenfeld, Hohenstadt, Großviehberg