Montag, 01.06.2020

|

zum Thema

Planänderung in Hersbruck: Haus mit Arztpraxen statt Ärztehaus

Der Hersbrucker Stadtrat gab grünes Licht für die Errichtung des Gebäudes - 24.04.2020 10:36 Uhr

Die ehemalige Fundgrube und die alten Garagen auf dem Posthofareal sind Geschichte. Somit kann dort im Herzen Hersbrucks ein Wohn- und Geschäftshaus mit Arztpraxen entstehen.


Das Gremium tagte zwar im großen Sitzungssaal des Stadthauses. Wegen des Coronavirus saßen aber alle Mitglieder und Zuschauer deutlich voneinander getrennt. Robert Ilg gab bekannt, dass die letzte Sitzung des Plenums und die erste Sitzung des neugewählten Stadtrates in der Geru-Halle stattfinden müssen, um das Abstandsgebot einzuhalten.Stadtbaumeister Thomas Beygang gab im Bauausschuss zunächst bekannt, dass die Abbrucharbeiten im Posthof trotz der Pandemie gut voranschreiten. Den Auftrag bekam die Hersbrucker Firma Bub, die mit rund 125.000 Euro das günstigste Angebot abgegeben hat. Bis Ende April sollte das Gelände frei sein und die Vorbereitungen für das Nachfolgeobjekt können beginnen.

Kein Anbau und mehr Spielraum

Wie berichtet, hatten Entscheidungsträger und Bürger auf ein Ärztehaus gehofft, möglicherweise sogar mit einigen Betten im angrenzenden Bürgerbürogebäude. Diese Idee wird nicht umgesetzt. Im neuen Entwurf fehlt der Anbau zum Nachbarkomplex. Außerdem bekommt der Investor mehr Spielraum, um auch im ersten Stock Wohnungen zu erstellen.Die 40 Prozent sind „optional“, erklärte Robert Ilg. Nach wie vor ist es zulässig, das Gebäude komplett gewerblich zu nutzen. Die Wohnfläche in den beiden oberen Etagen darf maximal 60 Prozent betragen.

Ulrike Eyrich stimmte als einzige gegen die geänderte Planung, und zwar weil nach ihrer Ansicht weitere Läden aufgrund der Leerstände in der Hersbrucker Innenstadt nicht sinnvoll seien und weil der Stadtgraben überbaut wird. Robert Ilg hat dazu schon in früheren Sitzungen ausführlich Stellung bezogen. Grabungen hätten keine Reste der einstigen Stadtbefestigung offenbart und es gebe Nachfrage nach modernen Geschäftsräumen. Der überarbeitete Entwurf zum Posthof geht nun in die Auslegungsphase.

Jürgen Ruppert

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hersbruck