19°

Donnerstag, 09.04.2020

|

Sperrung wegen Bauarbeiten: B14 bei Reichenschwand zwei Wochen lang dicht

N-Ergie führt letzte Arbeiten nach Sanierung der Rannaleitung durch - 26.02.2020 17:54 Uhr

Um die Wasserleitungen, die für die Sanierung übergangsweise gelegt wurden, zurückzubauen und den Asphalt und Bürgersteige zu erneuern, muss die B14 bei Reichenschwand halbseitig gesperrt werden. Die Bundesstraße ist daher zwischen dem 9. März und dem 22. März nur in östliche Richtung nach Hersbruck normal befahrbar - in Richtung Lauf wird die Ortsdurchfahrt in Reichenschwand gesperrt. Die Arbeiten finden auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern statt.


26. November 1969: Leck an Rannaleitung lässt Straße absacken


Anlieger, die aus Richtung Hersbruck nach Reichenschwand kommen, können auf der B14 bis zur Ortseinfahrt und dann weiter über die Ziegeleistraße fahren. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist möglich. Für Fahrzeuge, die aus Richtung Hersbruck in Richtung Lauf unterwegs sind, gibt es eine Umleitung: Sie führt über Henfenfeld, Sendelbach, Gersdorf und Winn nach Süden und dann weiter über Leinburg, Diepersdorf und Himmelgarten nach Lauf. Die bisherigen Einschränkungen für Radfahrer und Fußgänger in Reichenschwand bleiben weiterhin bestehen. Die N-Ergie bittet für die Unannehmlichkeiten um Verständnis.

jru

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Reichenschwand