Montag, 16.12.2019

|

Tennisheim in Vollbrand: Feuerwehren rücken in Hersbruck aus

Die Einsatzkräfte waren durch eine Ehrung zufällig bereits versammelt - 23.11.2019 09:41 Uhr

Durch den Einsatz der Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf das gesamte Vereinsheim verhindert werden. © Feuerwehr Hersbruck


Am Freitagabend kam es zu einem Brand einer Gartenhütte neben einem Tennisheim an der Happurger Straße in Hersbruck. Aufgrund von Funkenflugs griff der Brand schnell auf Teile des Vereinsheims über. Glücklicherweise kamen zum selben Zeitpunkt einige Einsatzkräfte der Feuerwehr Hersbruck gerade von einem Ehrungsabend zurück und konnten zügig ausrücken. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte standen Teile des Vereinsheimes bereits in Vollbrand.

Durch die umliegenden Feuerwehren aus Altensittenbach, Happurg, Kainsbach, Großviehberg und Ellenbach wurden weitere Atemschutztrupps gestellt, sowie die Wasserversorgung für die Einsatzstelle sichergestellt. Die Retter konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf das gesamte Vereinsheim verhindern.

Personen kamen nicht zu Schaden. Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand zunächst in einem Geräteschuppen aus. Von dort griff das Feuer auf eine an das Vereinsheim angebaute Holzlaube und anschließend auf den Dachstuhl des Gebäudes über. Der Sachschaden wird derzeit auf über 50.000 Euro geschätzt. Erkenntnisse über die Brandursache liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen wurden vor Ort durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernommen. Die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Schwabach.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hersbruck