12°

Montag, 17.06.2019

|

Traurige Nachrichten aus Neuhaus: Storch "Herbert" ist tot

Schuld ist wohl ein Zusammenprall mit einem Regionalzug bei Ranna - 02.04.2019 15:18 Uhr

Wie das Tierheim Hersbruck berichtet, wurde der Neuhauser Storch "Herbert" Opfer eines Zusammenstoßes mit einem Zug. © privat, Manfred Döhring


Der Vogel lag tot neben dem Schotterbett der Bahnstrecke. Herberts bisherige Partnerin, die Storchendame "Anni" sei noch unterwegs nach Franken aus dem Winterquartier und müsse sich nun einen neuen Storchenmann suchen, um eine Familie zu gründen.

Das ist nach Informationen des Nabu allerdings nichts Ungewöhnliches: Storchenpaare bleiben sich normalerweise nur während einer Brutsaison treu. Im nächsten Jahr suchen sich die Tiere neue Partner zur Paarung. 

 

reg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hersbruck, Neuhaus/Pegnitz