10°

Samstag, 10.04.2021

|

71-Jährige fuhr in Schlangenlinien auf A3 und Frankenschnellweg

Polizei konnte Auto erst bei Fürth-Poppenreuth abbremsen - 28.02.2021 13:42 Uhr

Um 23:40 Uhr teilten mehrere Zeugen über den Polizeinotruf mit, dass ein Kleinwagen sehr langsam und in Schlangenlinien unterwegs ist. Durch eine Streife der Verkehrspolizei Erlangen konnte das Fahrzeug auf Höhe der Rastanlage Aurach-Süd gesehen werden. Alle Anhalteversuche scheiterten zunächst.

Erst zusammen mit einer weiteren Streife gelang es, dass Fahrzeug auf der A 73, Höhe Fürth-Poppenreuth, bis zum Stillstand abzubremsen. Bei der Kontrolle machte die Fahrerin einen stark verwirrten Eindruck. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass ihr Sohn bereits in Goslar bei der Polizei eine
Vermisstenanzeige aufgegeben hatte.

Der Sohn wurde verständigt und holte seine Mutter in Erlangen ab. Die Führerscheinstelle wird verständigt, um die notwendigen Maßnahmen einzuleiten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

 

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Herzogenaurach, Poppenreuth