Das passiert gerade in Abschnitt III

Auf der Herzo Base entstehen Einfamilienhäuser und Wohnanlagen

Edith Kern-Miereisz
Edith Kern-Miereisz

Nordbayerische Nachrichten Herzogenaurach

E-Mail

3.8.2021, 05:22 Uhr
Nachdem die Bauabschnitte I und II fast vollständig bebaut sind, auch zwei Kitas (Kita St. Franziskus, Fürther Straße und Katharina-von-Bora neben der World of Sports) entstanden sind, werden Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Mehrfamilienhäuser im Bauabschnitt III der Herzo Base errichtet.

© Edith Kern-Miereisz, NN Nachdem die Bauabschnitte I und II fast vollständig bebaut sind, auch zwei Kitas (Kita St. Franziskus, Fürther Straße und Katharina-von-Bora neben der World of Sports) entstanden sind, werden Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Mehrfamilienhäuser im Bauabschnitt III der Herzo Base errichtet.

Als "naturnahes Wohnen zwischen den Weltmarken" wird die Herzo Base seit Jahren vermarktet - von Bauträgern und Banken.

Die Bebauung der Herzo Base, des ehemaligen Fliegerhorsts, späteren Army Base, zeigt sich als Aufgabe über Jahrzehnte. Pionier-Bewohner der Herzo Base im Jahr 2004 war die Familie Töpperwien in ihrem Atrium-Haus an der Antwerpenstraße mit ihren Söhnen Falk und Lars - später als Musiker Kulturförderpreisträger Herzogenaurachs.

500 neue Wohnhäuser für Herzogenaurach

Damals hieß es, es sollten 500 Wohnhäuser auf der Herzo Base entstehen. Längst bebaut sind inzwischen die Bauabschnitte I und II, im Frühjahr 2018 wurde mit der Erschließung von Herzo Base III begonnen. 2019 war in diesem Bauabschnitt der Bau der ersten Häuser geplant.

Durchgezogen ist mittlerweile der Lärmschutzwall zum Hans-Ort-Ring, der Kanal ist längst gelegt, die Herzo Werke verlegten Leitungen, unter anderem für Fernwärme, Straßen sind gebaut. Einfamilienhäuser, Doppelhäuser und Reihenhäuser sind zurzeit im Entstehen begriffen.

Was bei einer Info-Veranstaltung im alten Rathaus im Jahr 2013 wie Zukunftsmusik klang, wird oder ist schon Realität: Junge Familien finden im Grünen eine Heimat - auch ein Einheimischenmodell für ortsansässige Bauwillige oder Bauherren, die in Herzogenaurach arbeiten, wurde nach einem Kriterienkatalog über eine Reihe von Stationen im Stadtrat auf den Weg gebracht.

Die Frist für die Bewerbungen der Bauträger für die Vergabe der Grundstückspakete im 3. Bauabschnitt an die Bauträger ist inzwischen abgelaufen. "Die Bewerbungen werden derzeit gesichtet um den Zuschlag für die Grundstückspakete zu erteilen", heißt es auf der Homepage der Stadt Herzogenaurach. Die ausgewählten Bauträger sollen zu gegebener Zeit veröffentlicht werden, wird überdies informiert.

Vergabe erfolgt über Bewerberliste

Über eine Bewerberliste erfolgt die Vergabe der städtischen Baugrundstücke an Privatpersonen. Die Aufnahme in die Bewerberliste kann beantragen, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und in Herzogenaurach wohnt, in Herzogenaurach arbeitet oder in Herzogenaurach gewohnt hat

Der vollständige Bewerbungsbogen und die dazu geltenden Vergabekriterien sind unter Downloads auf der Homepage der Stadt Herzogenaurach zu finden. Weitere Informationen erteilt das Liegenschaftsamt unter der Rufnummer 09132/901-180.

Mit dem Text "Verkauf bevorzugt an Personen, die in Herzogenaurach wohnen, gewohnt haben oder arbeiten" wirbt beispielsweise ein Unternehmen aktuell für ein Objekt an der Nürnberger Straße, Herzo Base III. In diesem Fall handelt es sich um ein klimafreundliches Niedrigenergiehaus KfW-40.

Der Wohnungsmarkt in Herzogenaurach ist seit Jahren angespannt. In Pandemiezeiten sind die Kosten für Grundstücke und Hausbauten sogar noch einmal gestiegen. Aktuell wird im Internet etwa dieses Beispiel angeboten: In der Jean-Mandel-Straße im Bauabschnitt III hat ein Reihenhaus einen Kaufpreis von 730.000 Euro. Die Wohnfläche beträgt 144 Quadratmeter, die Grundstücksfläche 205 Quadratmeter.

Keine Kommentare