Freitag, 21.02.2020

|

Creve Machava ärgert Spezialisten

Herzogenauracher Hürdenläufer wird überraschend Süddeutscher Meister über 400 Meter - 10.02.2020 15:36 Uhr

Creve Machava (Mitte) düpierte in Sindelfingen die Elite über 400 Meter flach und schnappte sich den Titel des Süddeutschen Meisters. © Peter Müller


Schon im Vorlauf am Samstag verbesserte der junge Mann aus Mosambik seine persönliche Hallenbestzeit auf der Flachstrecke auf 48,72 Sekunden und gewann mit ordentlichem Vorsprung. Am Sonntag im Finale startete er als Drittschnellster auf Bahn zwei. Direkt vor ihm auf Bahn drei stand der Deutsche Meister über 400m Hürden des vergangenen Jahres, Constantin Preis, der ebenso wie der auf Bahn vier startende 400m- Spezialist und U 20-EM-Teilnehmer Justus Baumgarten im Vorlauf mit niedrigen 48er Zeiten deutlich schneller gewesen waren.

TSH-Trainer Peter Müller gab seinem Schützling die Anweisung, in der ersten Runde, also auf den ersten 200 Meter, schnell anzugehen, um möglichst auf Position eins liegend in die zweite Runde zu gehen, die nicht mehr in Bahnen gelaufen wird, was das Überholen deutlich erschwert. Dies setzte Machava hervorragend um und ging mit einer Zwischenzeit von 22,9 Sekunden durch.

Weiterhin das Tempo hoch haltend, hatten die eigentlich stärker eingeschätzten Konkurrenten nichts zuzusetzen und Machava hatte das Stehvermögen um nach 47,75 Sekunden deutlich als Sieger über die Ziellinie zu gehen. Baumgarten wurde als Zweiter (48,18), Preis als Dritter (48,32) gestoppt. Mit dieser starken Zeit setzt sich Machava momentan an Position zwei in der aktuellen Deutschen Bestenliste. Allerdings war es für ihn bereits der Abschluss der Hallensaison, da er bei den "Deutschen" in Leipzig nicht startberechtigt ist. Der Fokus liegt aber natürlich auch klar auf der olympischen Freiluftsaison.

Ebenfalls am Start war Zehnkämpfer Christoph Lange, der im Hochsprung nur knapp eine Medaille verpasste und Vierter wurde. Mit guten 1,95m war er am Ende höhengleich mit dem Bronzemedaillengewinner, der einen Fehlversuch weniger hatte. Die aufgelegten zwei Meter riss er nur knapp.

Zehnkampf-Kollege André Zahl war im Hürdensprint gemeldet mit dem Ziel, ins Finale einzuziehen. Jedoch plagten ihn Oberschenkelprobleme, weshalb er vorsichtshalber nicht antrat, um nächste Woche bei den bayerischen Hallenmehrkampfmeisterschaften fit zu sein. Die 4 x 200m Staffel konnte deshalb auch nicht antreten.

müp

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach