Der Fischereiverein Herzogenaurach wird 50 Jahre alt

2.2.2012, 16:08 Uhr
Der Fischereiverein Herzogenaurach im Wandel: Im Zentrum stehen natürlich nach wie vor die Fische, doch schon das Logo zeigt, dass der Verein mit der Zeit geht.
1 / 33

© Kronau

Der Fischereiverein Herzogenaurach hat seine Gewässer in einem Prospekt beschrieben. Vorsitzender Horst Olbrich präsentiert das kleine Heftchen.
2 / 33

© Edgar Pfrogner

Bilder vom 25-jährigen Jubiläum im Jahr 1987. Das Foto zeigt neben den Offiziellen einige Gründungsmitglieder des Vereins, nämlich
Baptist Bauer, Hans Bauer, Karl Bitter, Dr. Hans Lautner, Hermann Probst, Manfred Scharf und Alfred Steinbrich.
3 / 33

© Privat

Beim mittelfränkischen Fischereitag 1987, bei dem zeitgleich das 25-jährige Jubiläum des Vereins gefeiert wird, eröffnet Bürgermeister Hans Ort (links) die Feier.
4 / 33

© Privat

Die Vorstandschaft im Jubeljahr 1987.
5 / 33

© Privat

Die Ansprache des 1.Vorsitzenden Albert Steinbrich beim mittelfränkischen Fischereitag 1987.
6 / 33

© Privat

Das Jagdhornbläserkorps Herzogenaurach sorgte 1987 für gute Stimmung.
7 / 33

© Privat

Blick ins Festzelt: Ehrengäste der Feierlichkeiten 1987.
8 / 33

© Privat

Zwei Herzogenauracher Jungangler, allerdings stammt dieses Bild von 1997.
9 / 33

© Privat

Ein Bild aus dem Jahr 1996: Angler beim Umweltschutztag.
10 / 33

© Privat

Jungfischer bei einem Zeltlager. Aufnahmedatum: 1998
11 / 33

© Privat

Auch am Kanal wird gerne geangelt. Nur die Wellen der Schiffe machen es etwas schwierig.
12 / 33

© Privat

Ein Jungfischer, aufgenommen 1998: Die Brachse ist nicht unbedingt ein kapitaler Fang, doch stolz ist man trotzdem.
13 / 33

© Privat

Die Vorstandschaft im Jahr 1989 (von links): Karl Dassler, Horst Olbrich und Willi Bucher bei 2. Mittelfränkischen Fischereitag in Herzogenaurach.
14 / 33

© Privat

Zum Angeln braucht man nicht nur eine Angel. Sondern unter anderem auch einen Erlaubnisschein, den Vereinsvorsitzender Horst Olbrich links in der Hand hält. Auf die grünen Karten rechts werden die Fänge eingetragen. Sie ermöglichen dem Verein einen Überblick darüber, wie es um die Fischbestände in seinen Gewässer bestellt ist.
15 / 33

© Matthias Kronau

Die aktuelle Vorstandschaft (von links): Erich Kaltenhäußer, Sebastian Dellermann, Josef Matzke, Stefan Steinbrich, Horst Olbrich, Karl Moßmeyer, Willi Bucher, Wolfgang Herbst, Hans Schönfelder, Wolfgang Brandl. Nicht im Bild: Lutz Tusche, Louis Rappl und Christian Hammer.
16 / 33

© Privat

Manchmal gehen den jungen Angler auch Fahrräder ins Netz - zumindest beim Umweltschutztag. Rechts Jugendleiter Erich Kaltenhäußer.
17 / 33

© Privat

Blick in eine Jahreshauptversammlung
18 / 33

© Privat

Wenn es Wetter und Ort erlauben, wird natürlich nicht immer nur geangelt bei den Jugend-Events.
19 / 33

© Privat

Hier macht das Hobby Spaß: Foto einer Angler-Idylle
20 / 33

© Privat

Sebastian Dellermann (2. Jugendleiter) zeigt Jugendlichen das Abködern eines gefangenen Fisches.
21 / 33

© Privat

Gerade auf Jungs übt der Angelsport eine besondere Faszination aus.
22 / 33

© Privat

Der Jugendfischerkönig 2011
23 / 33

© Privat

Gemeinsam werden von den Jungfischern die Fänge gelandet.
24 / 33

© Privat

Jeder Fang wird stolz dokumentiert.
25 / 33

© Privat

Auch die Betreuer bei einem Jugendzeltlager werden manchmal müde.
26 / 33

© Privat

Die Natur zu hegen und zu pflegen sind oberste Gebote.
27 / 33

© Privat

Bei einem Zeltlager an der Naab wurde nach Anbruch der Dunkelheit dieser Waller gefangen.
28 / 33

© Privat

Kleiner Angler, großer Fisch.
29 / 33

© Privat

Hobby im Grünen.
30 / 33

© Privat

Ferienprogramm am Hammerbacher Weiher.
31 / 33

© Privat

Beim Ferienprogramm Herzogenaurach stellt sich auch der Fischereiverein vor und kann so manche Kinder für das Hobby begeistern.
32 / 33

© Privat

Die Jugendgruppe des Fischereinvereins.
33 / 33

© Privat