Dicke Rauchwolken

Heller Feuerschein am Nachthimmel: Carport brannte bei Herzogenaurach

8.5.2021, 13:40 Uhr
Sowohl das Carport als auch das Auto brannten völlig aus.

Sowohl das Carport als auch das Auto brannten völlig aus. © Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt

Die Feuerwehren Hammerbach fuhr in der Nacht zum Samstag um 3 Uhr zu einem vermeintlichen Autobrand nach Welkenbach. Bereits auf der Hinfahrt hätten die Einsatzkräfte einen hellen Feuerschein und Rauch am Nachthimmel erkannt, heißt es im Bericht der Feuerwehr. Zusätzlich wurden dann die Feuerwehr Herzogenaurach und die Kreisbrandinspektion hinzugezogen.

Die Feuerwehren aus Hammerbach und Herzogenaurach sowie die Kreisbrandinspektion waren vor Ort.

Die Feuerwehren aus Hammerbach und Herzogenaurach sowie die Kreisbrandinspektion waren vor Ort. © Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt

Wie sich herausstellte, war in Welkenbach ein Holz-Carport mit Abstellraum in Vollbrand geraten, ein dort abgestellter Motorroller und ein Auto ebenfalls. Die Hitze hatte außerdem dafür gesorgt, dass ein Stromverteilerkasten neben dem Grundstück an einer Seite geschmolzen war. Ein Mitarbeiter des Stromversorgers überprüfte das Gerät nach den Löscharbeiten. Zudem wurde ein gegenüberliegendes Haus durch die Hitze beschädigt, der Bewohner versuchte das Gebäude mit einem Gartenschlauch vor weiteren Schäden zu schützen.

Neben der Feuerwehr waren auch Polizei und Rettungsdienst vor Ort, verletzt wurde bei dem Einsatz jedoch niemand.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.