Mehrheit stellt sich gegen StUB, kommt jetzt die L-Lösung?

19.4.2015, 22:03 Uhr
Mit Vollgas in Richtung L-Lösung: Herzogenaurachs Oberbürgermeister German Hacker (SPD, rechts) hat schon eine konkrete Idee wie es jetzt weitergehen soll.

Mit Vollgas in Richtung L-Lösung: Herzogenaurachs Oberbürgermeister German Hacker (SPD, rechts) hat schon eine konkrete Idee wie es jetzt weitergehen soll. © Harald Sippel

+++ Das Bürgerbegehren zur Stadt-Umland-Bahn wurde abgeschmettert, der Landkreis Erlangen-Höchstadt tritt dem Zweckverband nicht bei. Die Wahlbeteiligung lag bei etwas über 36 Prozent - und damit weit unter der der vergangenen Kommunalwahlen.

+++ Das bringt Verantwortliche in Erklärungsnot. Herzogenaurachs Bürgermeister German Hacker will es jetzt mit einem Alleingang versuchen - gemeinsam mit den Städten Erlangen und Nürnberg. Seine Erklärung im Wortlaut.

+++ Über die Entscheidung diskutieren können Sie in diesem extra für den Bürgerentscheid eingerichtetem StUB-Leserforum.

+++ Noch Fragen zur Stadt-Umland-Bahn? Hier finden Sie alle Informationen und eine Chronik des Millionen-Projekts.

StUB-Ticker

24 Kommentare