Sonntag, 31.05.2020

|

Moderne Entwässerung in Haundorf

Pumpwerk mit Regenüberlaufbecken wird für 2,6 Millionen Euro erneuert - 02.04.2020 06:57 Uhr

Das Pumpwerk mit Regenüberlaufbecken (RÜB) in Haundorf wird erneuert, von links: Bürgermeister German Hacker, Willi Weber vom Ingenieurbüro GBI und Christian Bendler vom Bauamt. © Foto: Jeanette Seitz


"Wir haben perfektes Wetter", freut sich Willi Weber vom Herzogenauracher Ingenieurbüro GBI. Begonnen haben die Arbeiten am RÜB 11 bereits Anfang Februar. Der Auslaufbereich in den Bimbach mit einem Überlaufkanal aus Stahlbeton (mit einem Meter Durchmesser) ist bereits hergestellt und befestigt. Auch die massive Bodenplatte ist bereits gesetzt.

Nötig geworden war die Erneuerung dieser Anlage, weil das alte Pumpwerk aus den 60er Jahren marode war, wie Christian Bendler, Sachgebietsleiter Tiefbau und Technischer Leiter der Stadtentwässerung, erklärt. "Das alte Werk war nicht mehr zeitgemäß und hat den heutigen Anforderungen nicht mehr genügt."

Es gebe auch eine wasserrechtliche Erlaubnis, die immer wieder geprüft werde. "Deshalb muss man auf dem Laufenden bleiben", so Bendler, nicht nur in technischer Hinsicht, sondern auch in Belangen des Umwelt- und Arbeitsschutzes.

Die neue Anlage wird jetzt auf also moderne Füße gestellt. Sie wird das Schmutzwasser aus Haundorf und Beutelsdorf fassen und über eine bestehende Druckleitung in die Kläranlage pumpen. Überlaufendes Niederschlagswasser wird in den Bimbach zurückgeführt.

"Natürlich wird jetzt Qualität verbaut", betont Weber. Das Gebäude habe dann sicher eine Lebensdauer von 80 Jahren, die Pumpen könnten bei Bedarf ausgetauscht werden. Es handle sich also um eine langfristige Investition.

Die fällt mit Gesamtprojektkosten von rund 2,6 Millionen Euro nicht gering aus. Bürgermeister German Hacker, der sich vor Ort vom Baufortschritt überzeugt, verteidigt sie dennoch. "Wir bauen uns gerade quer durch die Stadt und sind jetzt in einer Phase des Austauschens von Nachkriegs-Sachen." Außerdem sei es auch in diesen schwierigen Zeiten Aufgabe der öffentlichen Hand zu investieren. Das Pumpwerk mit RÜB sei zudem gebührenfinanziert. Denn klar sei: "Das Entwässerungssystem ist kritische Infrastruktur, das muss funktionieren."

Das neue Pumpwerk in Haundorf soll Ende dieses Jahres fertiggestellt sein.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Haundorf