Vom Ufer zur Promenade: Näher ran an die Aurach

4.11.2019, 17:30 Uhr
Um diesen Abschnitt geht es: vom Kuwe-Steg (gelber Punkt links) bis zur Parkplatz-Ausfahrt auf die Bahnhofstraße (gelber Punkt rechts).
1 / 18

© Google maps

Ehe es losgeht, wird akribisch geplant: Über die Pläne beugen sich im März 2019 (von links) Christian Bendler (Bauamt), Fritz Bayer (Gartenbau), Umweltbeauftragte Monika Preinl, Stephanie Hackl von „Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten“ aus Eichstätt sowie Bauamtsleiter Silke Stadter.
2 / 18

Ehe es losgeht, wird akribisch geplant: Über die Pläne beugen sich im März 2019 (von links) Christian Bendler (Bauamt), Fritz Bayer (Gartenbau), Umweltbeauftragte Monika Preinl, Stephanie Hackl von „Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten“ aus Eichstätt sowie Bauamtsleiter Silke Stadter. © Matthias Kronau

Kurz vor dem Start der Bauarbeiten: Blick Richtung Kuwe-Steg. Der Blick in die andere Richtung ...
3 / 18

Kurz vor dem Start der Bauarbeiten: Blick Richtung Kuwe-Steg. Der Blick in die andere Richtung ... © Matthias Kronau

... ist zunächst verstörend: Das soll ökologische Aufwertung sein?
4 / 18

... ist zunächst verstörend: Das soll ökologische Aufwertung sein? © Matthias Kronau

Im Frühjahr 2019 müssen teils massive Bäume gefällt werden, um Platz zu machen für die Planungen.
5 / 18

Im Frühjahr 2019 müssen teils massive Bäume gefällt werden, um Platz zu machen für die Planungen. © Matthias Kronau

Der Punkt ist: Der Abschnitt soll so saniert werden, dass die Menschen ...
6 / 18

Der Punkt ist: Der Abschnitt soll so saniert werden, dass die Menschen ... © Matthias Kronau

... näher an den Fluss kommen. Das Argument: Die Natur erobert sich ihren Platz zurück, zudem hätte einige Bäume ohnehin mittelfristig gefällt werden müssen.
7 / 18

... näher an den Fluss kommen. Das Argument: Die Natur erobert sich ihren Platz zurück, zudem hätte einige Bäume ohnehin mittelfristig gefällt werden müssen. © Rainer Groh

Das Wurzelwerk wird beseitigt.
8 / 18

Das Wurzelwerk wird beseitigt. © Rainer Groh

Im September 2019 erfolgt der Spatenstich (von links): Anja Vogel und Daniel Enders (Büro Hackl Hofmann), Baggerfahrer Stephan Thomas, Bauleiter Jan Zengel ( Fa. Raab), Geschäftsführer Wolfgang Schubert-Raab, Bürgermeister German Hacker, Markus Endres (Abteilungsleiter Tiefbau bei Raab), Christian Bendler (Sachgebietsleiter Tiefbau im Stadtbauamt).
9 / 18

Im September 2019 erfolgt der Spatenstich (von links): Anja Vogel und Daniel Enders (Büro Hackl Hofmann), Baggerfahrer Stephan Thomas, Bauleiter Jan Zengel ( Fa. Raab), Geschäftsführer Wolfgang Schubert-Raab, Bürgermeister German Hacker, Markus Endres (Abteilungsleiter Tiefbau bei Raab), Christian Bendler (Sachgebietsleiter Tiefbau im Stadtbauamt). © Rainer Groh

Den Fluss genießen: Deshalb muss mancher Busch und mancher Baum weichen. insgesamt soll aber eine ökologisch wertvolle Anlage entstehen.
10 / 18

Den Fluss genießen: Deshalb muss mancher Busch und mancher Baum weichen. insgesamt soll aber eine ökologisch wertvolle Anlage entstehen. © Matthias Kronau

Hinten sind schon die Arbeiten zu erkennen.
11 / 18

Hinten sind schon die Arbeiten zu erkennen. © Hans von Draminski

Anfang November 2019 ist schon der Verlauf der Betonmauer zu erkennen, und ...
12 / 18

Anfang November 2019 ist schon der Verlauf der Betonmauer zu erkennen, und ... © Matthias Kronau

... im Dezember steht sie schon.
13 / 18

... im Dezember steht sie schon. © Roland-Gilbert Huber-Altjohann

Die lange Stützmauer, im März gesehen vom Kuwesteg aus: Der Fußweg wird deutlich breiter sein als vorher.
14 / 18

© Matthias Kronau

Mitte März: Polier Franz Dinkel von der Firma Raab zeigt auf die Stellen der Aurach, die am Ufer besonders flach auslaufen sollen.
15 / 18

© Anestis Aslanidis

April 2020: Schöne Aussichten.
16 / 18

April 2020: Schöne Aussichten. © Foto: Matthias Kronau

Mai 2020: Der Weg zum Busbahnhof ist optisch durch Pflastersteine neu markiert worden.
17 / 18

Mai 2020: Der Weg zum Busbahnhof ist optisch durch Pflastersteine neu markiert worden. © Foto: Edgar Pfrogner

Ende Mai 2020: Die Fitness- und Bewegungsgeräte sind montiert, aber noch verpackt.
18 / 18

© Foto: Matthias Kronau