11°

Samstag, 19.10.2019

|

Achtung Lebensgefahr: Baden ist schön, aber auch gefährlich

Wer im Main-Donau-Kanal schwimmen gehen will, muss vorsichtig sein - 10.06.2019 06:15 Uhr

Beim Baden im Kanal ist Vorsicht geboten (Symbolbild). © Ralf Hirschberger/dpa


Der Verkehr großer Güter- und Fahrgastschiffe sowie Strömungen und Turbulenzen in der Nähe von Schleusen stellen Gefahren für Badende dar. Deshalb ist das Baden im Main-Donau-Kanal in besonders gefährlichen Bereichen, wie in der Nähe von Schleusen, Brücken, Liegestellen und Häfen, generell verboten.

Dort, wo auf freier Strecke gebadet werden darf, appelliert das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt an die Vernunft der Badegäste: Abstand halten zu Binnenschiffen, denn diese können nicht ausweichen, Vorsicht bei Wellen und Strömungen; diese werden leicht unterschätzt. Das Springen von Brücken ist verboten, denn Treibhölzer schweben vielfach nicht sichtbar unterhalb der Wasseroberfläche und stellen ein hohes Risiko dar.

 

hiz E-Mail

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Hilpoltstein