23°

Montag, 16.09.2019

|

Darm von Schaschlikspieß durchlöchert: Bulldogge stirbt

Rassehund fraß spitzen Gegenstand beim Gassigehen - 05.09.2019 12:53 Uhr

Am Sonntag, den 25. August, ging die 29-jährige Besitzerin der Französischen Bulldogge auf einer geteerten Straße auf der "Rother Höhe" mit ihrem Hund in Richtung Kanal Gassi. Wie die Polizei mitteilt, bemerkte die Frau auf dem Rückweg, dass ihre Hündin scheinbar etwas gefressen hatte. Mitten in der Nacht übergab sich die Hündin mehrmals, so dass ihr Frauchen am Montag den Tierarzt aufsuchte.

Da sich ihr Zustand trotz Medikamenten nicht verbesserte, brachte die Besitzerin das Tier am Dienstag erneut zum Tierarzt. Dieser überwies die 29-Jährige mit ihrer Hündin in die Tierklinik, wo festgestellt wurde, dass ein großer dicker Schaschlikspieß den Darm durchlöcherte, so dass die Hündin in der Nacht zum 3. September starb. Ob dieser Schaschlikspieß bewusst deponiert wurde oder zufällig am Weg lag, kann laut Polizei nicht abschließend bestimmt werden. Der Schaden, der der Frau durch den Tod ihres Rassehundes entstanden ist, beläuft sich auf etwa 1700 Euro sowie 2300 Euro Behandlungskosten und 420 Euro Bestattungskosten..


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

lio

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hilpoltstein