17°

Dienstag, 04.08.2020

|

Die Beste in Bayern kommt aus Hilpoltstein

Bei europaweitem Englisch-Wettbewerb schnitt das Gymnasium hervorragend ab. - 09.07.2020 06:03 Uhr

Schulleiterin Anja Hilbert bescheinigte ihren Schülern begeistert, das Hilpoltsteiner „Gymnasium ganz toll repräsentiert“ zu haben. Der Englisch-Test wurde wegen Corona ins Internet verlegt. © Foto: Tobias Tschapka


Am Mittwoch wurden die besten Teilnehmer von Schulleiterin Anja Hilbert und der Organisatorin der Englisch-Challenge, Oberstudienrätin Susanne Tietze, mit Urkunden und Preisen ausgezeichnet. Eine Fünftklässlerin erhielt darüber hinaus einen Pokal, denn sie belegte in ihrer Jahrgangsstufe bayernweit den ersten Platz.

Normalerweise findet "The Big Challenge" bereits im Mai und im Schulgebäude statt. Coronabedingt wurde der Wettkampf kurzerhand auf eine Online-Version umgestellt, an der sich über 80 Prozent der angemeldeten Schüler von zuhause aus beteiligten. Die Aufgabe bestand darin, einen jahrgangsgerechten, zweiseitigen Test zu Wortschatz, Grammatik, Textverständnis und Kultur der englischsprachigen Welt zu absolvieren. Jedes Jahr nehmen an diesem Wettkampf bundesweit rund 260.000 Schüler aus dem gesamten Bundesgebiet teil; europaweit sind es über 600.000 Teilnehmer.

Medaillen selbst umgehängt

Für ihre herausragende Leistung geehrt wurden Mimi Kramer (6a), Anh Huy Bach (7d), Laura Wahl und Anne Zehner (beide 8c) sowie Marie-Sophie Köhler (9a) und Ann-Katrin Feuerstein (9b), die alle exzellente Resultate vorweisen können, wie Englisch-Lehrerin Susanne Tietze betonte. Alle erhielten neben Urkunden und Medaillen (die sich die Schüler coronabedingt selbst umhängen mussten) auch kleine Geschenke wie Eintrittskarten in einen Freizeitpark, Powerbanks, Bluetooth-Lautsprecher, T-Shirts und ein Tischtennis-Set.

Ganz besonders stolz ist das Gymnasium auf Saphira Streb (5b), die nicht nur an der Schule, sondern bayernweit den ersten Platz belegt, und daher zusätzlich einen Pokal erhielt. Im deutschlandweiten Ranking landete Streb auf Platz 9. "Eine Wahnsinnsleistung!", freute sich Susanne Tietze. Ebenso stolz ist die Schule auf Tim Richter (9a), der in Bayern den siebten Platz und in Deutschland den 57. Platz belegte.

"Extrem erfolgreich"

"Ihr habt diese Herausforderung nicht nur angenommen, sondern ihr wart dabei auch noch extrem erfolgreich", freute sich Schulleiterin Anja Hilbert, die ihren Schülern begeistert bescheinigte, "unser Gymnasium ganz toll repräsentiert" zu haben.

TOBIAS TSCHAPKA E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein