10°

Montag, 14.10.2019

|

Hilpoltsteiner Polizei eskortiert Schwanenfamilie zum Kanal

Einer Schwanen-Gruppe mit vier Küken sollte auf der Straße nichts passieren - 15.05.2019 13:35 Uhr

Auf eine Familie Schwäne mit vier Küken, die durch Hilpoltstein unterwegs waren, passte die örtliche Polizei auf, bis die Tiere wohlbehalten im Main-Donau-Kanal ankamen. © Polizei Hilpoltstein


Mitarbeiter der Stadt Hilpoltstein machten die Streifenwagenbesatzung auf eine Schwanenfamilie aufmerksam, die in der Freystädter Straße in Hilpoltstein unterwegs war. Damit den Tieren auf der Straße nichts passiert, fuhr eine Beamtin den Schwänen langsam auf der Straße nach. Ein Kollege folgte zu Fuß auf dem Gehweg. 

Die ganze Aktion dauerte etwa eine Stunde, dann kam die Schwanenfamilie im Main-Donau-Kanal an. "Die Mama Schwan war wohl nicht so fit, darum hat das etwas länger gedauert", meinte Polizistin Nina Knoll, die dabei war. 

Damit wiederholte sich ein Prozedere, das schon im letzten Jahr für Aufsehen gesorgt hatte: Bereits im Mai 2018 geleitete die Polizei eine Schwanen-Familie durch die verkehrsreiche Freystädter Straße zum Kanal — damals allerdings mit sechs Küken.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

Auf eine Familie Schwäne mit vier Küken, die durch Hilpoltstein unterwegs waren, passte die örtliche Polizei auf, bis die Tiere wohlbehalten im Main-Donau-Kanal ankamen. © Polizei Hilpoltstein


reg E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hilpoltstein