Mittwoch, 26.02.2020

|

Jahrsdorf II noch in dieser Legislaturperiode auf den Weg bringen

Die Stadt Hilpoltstein will das neue Baugebiet so bald wie möglich anpacken - 14.02.2020 14:58 Uhr

Das Baugebiet Jahrsdorf II (gelbe Markierung) bietet Platz für zehn Häuser, schon bald soll es dort Baurecht geben. © Foto: Google Maps


Die Verwaltung will diese Vorschläge dann schon in eine Beschlussfassung einarbeiten, damit das Baugebiet noch auf den Weg gebracht werden kann. Vor allem zum ökologischen Bauen sind Vorschläge gefragt.

Die Interessenten wollten schnell loslegen, so Bürgermeister Markus Mahl in der Sitzung des Stadtrates. Nach momentanem Stand hätten die Bauherren alle Freiheiten. Geplant sind zehn Parzellen, davon zwei im Nordwesten für Doppelhaushälften. Giebelrichtung, Neigung der Satteldächer, Gauben, Kniestock, die Positionierung des Hauses und der Garage im Baufenster – alles hat die Verwaltung offen gelassen, lediglich die Höhen (neun Meter und sechs Meter Traufhöhe) stehen momentan fest.

Wenden oder nicht?

Zwei Varianten zur Erschließung trug Stadtbaumeister Thomas Stark ebenfalls vor: Mit einem größeren und einem kleineren Wendehammer. Im kleineren könnte aber der Mülllaster nicht wenden, die Neu-Jahrsdorfer müssen also die Tonnen selbst zur Straße Jahrsdorf C bringen. Dem konnten die Stadträte nichts abgewinnen.

In der Sitzung machten sie auch den Weg frei für weitere Bauplätze auf den Dörfern, es handelt sich jedoch um Formalien, die jeweiligen Änderungen des Flächennutzungsplanes oder Einbeziehungssatzungen waren schon in der Vergangenheit besprochen worden. Im Nordosten Tandls werden knapp 2700 Quadratmeter landwirtschaftlicher Fläche zu gemischter Baufläche, im Südosten Weinsfelds geschieht das Gleiche mit 3700 Quadratmetern Grünfläche und in Eibach werden 1400 Quadratmeter umgewandelt. In Hilpoltstein selbst wird das Areal der alten Post am Altstadtring zu einer gemischten Fläche umgewandelt. Wo einst das Schaltergebäude stand, sollen Wohnungen errichtet werden.

bga E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Jahrsdorf