Dienstag, 19.11.2019

|

Meckenhausener auch mit 84 noch voller Tatendrang

Heimaturlaub für Pater Josef Gerner. Der Geistliche ist seit 38 Jahren in Afrika tätig. - 27.09.2019 06:27 Uhr

Auch mit fast 84 Jahren ist Pater Josef Gerner noch voller Tatendrang und es zieht ihn wieder zurück nach Afrika. Bei seinen Schützlingen hilft er, wo er nur kann. © Foto: Andrea Stritzke


Die meiste Zeit verbrachte er in Uganda, in einem von Bürgerkrieg gezeichneten Land. In den Ruhestand gehen möchte Gerner noch nicht: Auch mit fast 84 Jahren ist er noch voller Tatendrang und es zieht ihn wieder zurück nach Afrika.

Erlös für Projekte in Afrika

Er freut sich auf seine Aufgaben und die Menschen dort. Also wird er Meckenhausen bald wieder verlassen. Der Meckenhausener Kirchortsrat veranstaltet zu seiner Verabschiedung am Samstag, 28. September, im Meckenhausener Pfarrheim einen Begegnungsnachmittag bei Kaffee und Kuchen. So besteht die Möglichkeit, Fragen an Pater Gerner zu stellen und in geselliger Runde mit ihm einige Worte zu wechseln und von seinem Leben und seiner Arbeit in Afrika zu hören.

Beginn ist um 15 Uhr, der Erlös des Nachmittages ist für Gerners Arbeit in Afrika bestimmt. Auch die Gottesdienste am Samstag (19 Uhr) und Sonntag (10 Uhr) wird der Pater gestalten. Der Erlös der Kollekte ist ebenfalls für seine Projekte bestimmt.

ast E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Meckenhausen