Freitag, 23.08.2019

|

Nach Reglement trotz zweitschwerstem Fang gewonnen

Thomas Engl wurde als Zweitplatzierter Fischerkönig in Hilpoltstein. - 05.07.2019 13:15 Uhr

Vorsitzender Karl Irl (Mitte) hängte Thomas Engl aus Wendelstein die Fischerkönigskette um; bei der Jugend war Elias Mayer der erfolgreichste Angler. © Foto: Fischereiverein


Frühmorgens ging’s an den Vereinsgewässern in Hofstetten, Höfen, Mindorf, Meilenbach und Weinsfeld also schon rund. Bis um 10 Uhr waren bereits 28 Angler erfolgreich und legten 29 Spiegelkarpfen, sieben Graskarpfen sowie einen Waller auf die Waage.

Der schwerste Brocken, ein zwölf Pfund schwerer Graskarpfen, hing am Ende beim passiven Vereinsmitglied Christian Beierlein aus Heideck am Haken. Da die Fischerkönigswürde aber nur ein aktives Mitglied erlangen kann, wurde Thomas Engl aus Wendelstein Fischerkönig 2019 – mit dem zweitschwersten Kiemenatmer, einem Graskarpfen von knapp fünf Kilo.

Sachpreise verteilt

Die Königswürde bei den Jugendfischern holte sich der 13-jährige Elias Mayer aus Hartmannshof, der auch schon Vorjahressieger war. Er holte einen 4600 Gramm schweren Graskarpfen aus dem Wasser. Bei der Siegerehrung durch Vorsitzenden Karl Irl wurde den frischgebackenen Majestäten die Königskette überreicht. Nahezu alle Teilnehmer des Hegefischens konnten sich über wertvolle Sachpreise wie Angelstühle, Ruten, Rollen und sonstiges Angelzubehör freuen. 

KARL-HEINZ KOHL E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Heideck, Hilpoltstein