Freitag, 03.04.2020

|

Tatort Hilpoltstein: Polizei und THW auf "Mörderjagd"

Bei der Übung wurde die Umgebung eines Einkaufszentrums ausgeleuchtet - 20.02.2020 06:04 Uhr

Das Hilpoltsteiner THW übte die Unterstützung der Polizei unter dem Szenario-Titel "Ausleuchtung Tatort". © Foto: Bernhard Bergauer


Konkret sollte die Umgebung eines Einkaufszentrums ausgeleuchtet werden, damit sich die Spurensicherung des polizeilichen Kriminaldauerdienstes an die Arbeit machen könnte. Ein Schwerpunkt der Übung waren neben Licht und Dunkelheit auch die Meldewege innerhalb der Einheit des Zugführers Sebastian Luft (im Bild mit roter Jacke).

Mit Powermoons, Flutlichtscheinwerfern und einem Ladekran mit einer neuartigen Großflächen-LED-Leuchte mit 8000 Lumen rückte das THW an, trassierte mögliche Tatorte, um keine potentiellen Spuren zu vernichten, und leuchtete das Gelände in kürzester Zeit aus. Dafür ernteten die Helfer viel Lob vom Ortsbeauftragten Alexander Regensburger (im Bild vorne rechts) und von Zugführer Luft.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

hiz E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hilpoltstein