23°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Thalmässinger Kurzfilmtage 2020 finden statt – als Livestream

Auf die Veranstaltung ganz verzichten? Kommt für Hans Seidl nicht in Frage! - 22.04.2020 13:44 Uhr

Dieses Jahr müssen die Kurzfilmfans auf die kuschelige Kinoatmosphäre verzichten: Das Thalmässinger Festival wird im Internet übertragen. © Archivbild: Jürgen Leykamm


"Wir haben lang überlegt, ob wir absagen sollen oder nicht", erklärt Seidl. Schließlich gehört der persönliche Kontakt zwischen den Filmemachern und dem Publikum zu den Dingen, die das Festival besonders prägen. Das geht wegen Corona dieses Jahr nicht, ganz verzichten wollte Seidl auf die Veranstaltung aber auch nicht.

26 Filme am Start

So fiel der Entschluss: Die 26. Kurzfilmtage Thalmässing finden statt. Die Fans können sich die 26 teilnehmenden Streifen diesmal bequem zuhause im Livestream im Internet anschauen. Wichtiges Detail: Es findet nur eine Live-Übertragung statt. Diese beginnt am Freitag und Samstag des Festivals jeweils um 20 Uhr. Gezeigt werden nacheinander 16 Filme am Freitag, 22. Mai, und zehn Filme am Samstag, 23. Mai. Die Möglichkeit, später eine Aufzeichnung anzuschauen, besteht nicht.

Dazu musste Seidl im Vorfeld einige rechtliche Fragen klären, denn im Gegensatz zu sonst sind die Filme diesmal weltweit im Internet zu sehen. Zugucken ist kostenlos, den Link auf die Filme findet man rechtzeitig auf der Homepage www.kurzfilm-thalmaessing.de. Wer am Ende mit abstimmen will, muss sich registrieren und eine Gebühr von drei Euro zahlen. "Damit wollen wir verhindern, dass einer hundert Mal abstimmt", sagt Seidl.

Bilderstrecke zum Thema

Wer kommt drauf: Welche Filmtitel verstecken sich hinter diesen Emojis?

Mit Emojis kann man allerhand lustige Sachen anstellen - zum Beispiel Filmtitel nachstellen. Wir haben mal ein paar absolute Kultfilme aus allen Genres von Komödie bis Thriller gesammelt und mit Emoji-Grafiken dargestellt. Hier kommt unser Filmrätsel für die Kino-Experten! Wer schafft alle richtig?


Der organisatorische Ablauf bleibt trotz Streaming so wie sonst: Am Freitag laufen 16 Filme im Wettbewerb mit Abstimmung, am Samstag werden zehn Filme zu sehen sein. Ein Moderatorenteam wird die einzelnen Beiträge jeweils ansagen. Das Programm bildet die aktuelle Kurzfilmszene ab: Gezeigt werden etwa ein ironisch überspitzter Umgang mit der Gleichstellung, ein bedrückend verzweifelter Lehrer, rasante Reisen durch fremde Welten, die Verwaltung des Internets und die Tücken der Midlife-Crisis.

Wer auf Kinostimmung nicht verzichten will, bekommt dazu 2021 wieder Gelegenheit: Im nächsten Jahr werden nämlich nicht nur die dann neuen Teilnehmerfilme vor Ort gezeigt, sondern auch die Beiträge des Jahrgangs 2020 noch einmal in den Tagen vor dem eigentlichen Festival 2021.


Wegen Corona: Kein Hilpoltsteiner Burgfest, keine Lieder am See


 

MARTIN REGNER E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Thalmässing