10°

Montag, 21.10.2019

|

Wildwest auf A9: Autofahrer schießt bei Hilpoltstein auf Lkw-Führerhaus

Oberfranke drückte mehrfach ab - Schütze in U-Haft - 15.09.2019 09:53 Uhr

Keinen alltäglichen Einsatz erlebten die Beamten auf der A9 zwischen der Anschlussstelle Hilpoltstein und dem Parkplatz Göggelsbuch. Ein 24-jähriger Oberfranke zückte am Freitagnachmittag während der Fahrt sein Luftdruckgewehr, nachdem er sich wohl über einen Lastwagenfahrer aufgeregt hatte, der vor ihm den Standstreifen teilweise blockierte. Der schießwütige Autofahrer war auf eben diesen ausgewichen, nachdem der Verkehr in Richtung Berlin auf den regulären Fahrspuren nur stockend voranging.

Der Mann wechselte daraufhin wieder auf die mittlere Spur und schoss - als er sich auf Höhe des Sattelzug-Führerhauses befand - mehrfach auf dieses. Der Lkw-Fahrer wurde durch die Schüsse nicht verletzt. Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, verständigten die Polizei. Die Beamten konnten den Oberfranken an der Rastanlage Feucht festnehmen. Das Luftgewehr, das nach Polizeiangaben wie eine "halbautomatische Langwaffe" aussah, lag während der Festnahme griffbereit auf dem Beifahrersitz.

Gegen den jungen Mann wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, der versuchten gefährlichen Körperverletzung und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Ein Staatsanwalt ordnete Untersuchungshaft für den 24-Jährigen an. Der Führerschein des Mann wurde sichergestellt.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

tok

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Hilpoltstein