25°

Donnerstag, 18.07.2019

|

Hitze entfachte Feuer: Viele mittelfränkische Felder in Flammen

Überhitzte landwirtschaftliche Maschinen sind oft Brandursache - 03.07.2015 17:45 Uhr

Bei Langenzenn geriet gegen 15.20 Uhr ein Acker aus ungeklärter Ursache in Brand. © News5


Gegen 12 Uhr geriet eine Ballenpresse in Eckershof bei Stein in Brand, als der Bauer damit Stroh rollte. Die Flammen griffen auf das Feld über. Der Mann löschte den Brand an der landwirtschaftlichen Maschine selbst und alarmierte die Feuerwehr, die die Flammen im Feld löschte.

In Buckenhof bei Erlangen brannte gegen 14 Uhr eine Schneise in einem Wald. Etwa 50 Quadratmeter Bodenfläche standen in Flammen, Bäume wurden nur geringfügig in Mitleidenschaft gezogen.

Bei Langenzenn im Landkreis Fürth geriet gegen 15.20 Uhr ein Acker aus ungeklärter Ursache in Brand. Sowohl eine Selbstentzündung als auch eine weggeworfene Zigaretten-Kippe könnten laut Polizei die Brandursache sein.

Kurz vor 16 Uhr löste ein Mähdrescher auf einem Feld bei Adelsdorf einen weiteren Brand aus. Die Maschine war vermutlich so heiß gelaufen, dass sie schließlich Feuer fing und die Flammen auf die umgebende Fläche übergriffen.

Bilderstrecke zum Thema

Brand bei Stein zerstört 20.000 Quadratmeter Ackerfläche

Rund 20.000 Quadratmeter Acker- und Wiesenfläche standen am Freitagnachmittag in Eckershof bei Stein in Flammen. Vier Feuerwehren rückten aus, um den Brand zu bekämpfen. Ausgelöst hatte ihn eine Strohballenpresse, die Feuer fing.


 

lio E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Langenzenn, Stein, Buckenhof