25°

Samstag, 12.06.2021

|

zum Thema

Hochzeiten, Geburtstage, Taufe: Diese Regeln gelten in Bayern für Feste

Corona-Lockerungen sorgen für neue Möglichkeiten - 11.06.2021 08:54 Uhr

Im Außenbereich darf mit mehr Personen gefeiert werden als drinnen. 

08.06.2021 © Bernd Wüstneck, dpa


Mit der neuen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gibt es seit 7. Juni weitreichende Lockerungen für viele Lebensbereiche. Auch private Feste wie Hochzeiten und Geburtstagsfeiern sind damit wieder möglich. Wichtig ist: Je nach Inzidenz gelten unterschiedliche Regeln.

Was gilt bei einer stabilen Inzidenz unter 50?

Bis zu 50 Personen dürfen drinnen feiern, unter freiem Himmel sind es 100. Für die Feier muss es einen konkreten Anlass geben, zum Beispiel einen Geburtstag, eine Hochzeit oder eine Taufe. Alle Gäste müssen zudem eingeladen sein. Vollständig Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt. Somit kann man mit über 100 Personen feiern.

Bilderstrecke zum Thema

Corona-Lockerungen in Kultur und Gastro: Das sind die neuen Regeln für Bayern

Innengastro, Kontaktbeschränkungen, Shopping: Das Bayerische Kabinett hat am 4. Juni zahlreiche Lockerungen beschlossen; ausschlaggebend dafür sind die Sieben-Tages-Inzidenzen ausschlaggebend. Hier kommt der Überblick.


Es braucht dabei weder eine Maske noch negative Tests. Wie sonst auch muss aber auf den Mindestabstand von anderthalb Metern zwischen den einzelnen Haushalten geachtet werden. In geschlossenen Räumen sollte zudem regelmäßig gelüftet werden.

Wichtig ist auch: Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sind weiterhin untersagt. Hier kann ein Bußgeld von 500 Euro fällig werden. Wer nicht zuhause, sondern bei einem Veranstalter feiert, muss dessen Hygienekonzept beachten.

Was gilt bei einer stabilen Inzidenz über 50?

Wenn der Inzidenzwert über 50 und unter 100 liegt, sind Feiern wie oben beschrieben möglich - nur schrumpft die maximal mögliche Gästezahl. Im Außenbereich sind Feiern mit 50 Teilnehmer, innen mit 25 Gästen möglich. Auch hier werden vollständig Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.

Welcher Inzidenzwert aktuell im jeweiligen Landkreis gilt, sehen Sie in unserer Karte. Die Daten werden vom RKI eingeholt und automatisch verarbeitet. Erst wenn der Inzidenzwert drei Tage über oder fünf Tage unter einem Schwellwert lag, werden neue Maßnahmen fällig. Die Lockerungen oder Verschärfungen treten dann zwei Tage später in Kraft. Der Schwellwert 35 wird aktuell in Bayern nicht genutzt.


Hier können Sie Ihre Meinung zur Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen. Alle Artikel zu Corona finden Sie hier.

sima

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region