11°

Freitag, 18.10.2019

|

A3 bei Höchstadt: Als Geisterfahrer schnell zur Ausfahrt

Dreistes Fahrmanöver, um nicht in den Stau zu geraten - 11.03.2019 16:02 Uhr

Der Amberger war auf die Autobahn Richtung Passau aufgefahren. Als er feststellte, dass es sich staute, stieß er zurück, wendete und fuhr dann mit seinem Audi Q5 als Geisterfahrer auf dem Pannenstreifen zur regulären Ausfahrt Höchstadt-Ost. Dort wollte er die Autobahn dann regelkonform verlassen.

Allerdings stand auch die zivile Streife der Verkehrspolizei dort im Stau. Sie stoppte die Geisterfahrt. Der Fahrvorgang konnte auf Video gesichert werden, den Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein Bußgeld von 400 Euro.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Höchstadt, Erlangen