Donnerstag, 22.08.2019

|

Adelsdorf hält sein Hallenbad in Schuss

Die Technik wurde bereits erneuert, jetzt sind die Bodenfliesen, die Hallendecke und die Glasfront - 12.08.2019 06:57 Uhr

Das Adelsdorfer Hallenbad wird mal wieder auf Vordermann gebracht (von links): Fliesenlegermeister Herbert Heumann, Hausmeister Marco Boco, Bürgermeister Karsten Fischkal. © Foto: Niko Spörlein


Am Freitag nämlich begann Fliesenlegermeister Herbert Heumann aus Aisch mit den umfangreichen Sanierungsarbeiten im eigentlichen Bad und in den Duschen. Voraus ging diesen Arbeiten aber die vollständige Erneuerung der Technik, denn hier wurde laut Hausmeister Marco Boco nicht nur die Chemie erneuert, sondern es wurden auch die alten Ölbrenner ausgetauscht und durch Gasbrenner ersetzt.

Zwar werde, so Fischkal, das Hallenbad ständig in Schuss gehalten, eine ganz große Sanierung erfuhr das Bad aber zuletzt 1985. Damals wurden die Fliesen im eigentlichen Becken durch eine Edelstahlwanne ersetzt und der Zugang durch eine breite Treppe verbessert. Laut Heumann werden jetzt zunächst die alten Fliesen mit einem Spezialreiniger so präpariert, dass die neuen, rutschfesten Bodenfliesen darauf Halt finden. In einem nächsten Zug, erklärte Boco, sei die Hallendecke dran, auch die riesige Glasfront müsse erneuert werden. Hierfür stecke man derzeit noch in der Abklärung bezüglich der Förderungen.

Bei einer ständigen Innentemperatur von 30 Grad und Außentemperaturen im Winter von bis zu Minus 20 Grad werde die Fensterfront nämlich erheblich in Mitleidenschaft gezogen. "Wir nutzen das Angebot des Freistaates bezüglich der aktuellen Sportstättenförderung", blickte Fischkal auf die Finanzen. Alleine die Fliesenarbeiten kosten rund 25 000 Euro. Vorläufig habe man 50 000 Euro im Haushalt eingestellt, meinte der Bürgermeister, nur für das Hallenbad. Weitere 180 000 Euro stünden für die Sanierung der angeschlossenen alten Turnhalle parat, die einen neuen Bodenbelag bekommen soll. Adelsdorf habe bereits Zusagen, dass die förderfähigen Kosten mit bis zu 80 Prozent subventioniert werden, heißt es.

Das 17 mal 8 Meter große Hallenbad werde längst nicht nur von der Grundschule Adelsdorf für den Schwimmunterricht genutzt, betonte Marco Boco, auch Schüler aus Hemhofen und bald auch aus Röttenbach werden das Hallenbad in Beschlag nehmen. Zudem, so Boco, fänden im Adelsdorfer Hallenbad Aerobic-Kurse statt, Sportvereine hätten sich hier Schwimmstunden gesichert, auch Seniorenschwimmen werde angeboten. Bis zum Ferienende seien die Sanierungsmaßnahmen sicher abgeschlossen, war sich der Bürgermeister sicher. 

NIKO SPÖRLEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Adelsdorf