Mittwoch, 14.04.2021

|

Adelsdorf: Mann pöbelt in Wohnsiedlung und täuscht Unfall vor

Die Polizei musste ihn mitnehmen - 28.03.2021 13:17 Uhr

Die Polizei musste anrücken und erteilte einen Platzverweis, weil sich ein Unruhestifter nicht beruhigen ließ. Als ein Nachbar mit seinem Fahrzeug vorbeifuhr, fiel der Mann schlagartig zu Boden und täuschte einen Verkehrsunfall vor. Zu seinem Pech hatten das die Polizeibeamten gesehen und konnten das Geschehen widerlegen. Sie rückten ab.

Die Situation allerdings eskalierte weiter, so dass eine Stunde später wieder ein Anruf bei der Polizei einging. Der Mann hatte den Platzverweis ignoriert, lief wieder durch die Wohnsiedlung und pöbelte die Anwohner an. Als die Streife erneut erschien, beleidigte er die Beamten und behauptete einer der beiden habe ihm Geld aus dem Tresor gestohlen.

Da der Mann weiterhin aggressiv war, nahm die Polizei ihn über Nacht in Gewahrsam genommen. Ihm drohen eine Vielzahl von Anzeigen, unter anderem wegen Beleidigung, falscher Verdächtigung und Vortäuschen einer Straftat.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Adelsdorf