23°

Sonntag, 18.08.2019

|

ASV Herzogenaurach kickt jetzt auch "American"

Traditionsverein hat Football-Abteilung — Alte Fußballer geehrt - 17.04.2018 11:45 Uhr

Halten dem ASV Herzogenaurach seit vielen Jahren die Treue (von links): Erich Dörrfuß (50 Jahre), Markus Dobner (zehn Jahre), Günther Paulus und Werner März (beide 50 Jahre). © Fotos: Rüdiger Leverenz


Rainer Gelzleichter ist neuer zweiter Vorsitzender beim ASV Herzogenaurach.


Zum zweiten Vorsitzenden wurde Rainer Gelzleichter gewählt, da der bisherige Amtsinhaber Siegbert Sendner nicht mehr zur Wahl stand. Außerdem übernimmt Yannik Sowa das Amt des Spielleiters von Radu Samoila. Erfreut zeigte sich die erste Vorsitzende Elke Sowa über 22 junge Neumitglieder, die seit Anfang des Jahres eine neue Abteilung im ASV Herzogenaurach gegründet haben: Die "Herzo Rhinos" unter der Leitung von Niklas Benz wollen American Football in Herzogenaurach etablieren.

Seit dem 1. April besteht diese neue Abteilung. Zur Zeit spielen die "Herzo Rhinos" eine Variante ohne harten Körperkontakt, die Flag Football genannt wird. Dabei braucht man keine aufwändige Schutzkleidung, da auf das körperbetonte "Tackling", wie man es von den Profis der NFL in den USA kennt, verzichtet wird. Statt den Gegner mit Ball auf den Boden zu zwingen, im Fachjargon ein "Down", reicht es aus, ihm eine Flagge aus dem Gürtel abzuziehen, um einen Spielzug zu unterbrechen.

Im nächsten Jahr wollen die jungen Männer in der Aufbauliga der DFFL mitmischen. Elke Sowa freute sich, mit der neuen Abteilung viele neue Mitglieder gefunden zu haben, die die Altersstruktur des Vereins maßgeblich verjüngen und neues Leben in den Verein bringen.

Für Vereinstreue geehrt

Der ASV Herzogenaurach zählt momentan 262 Mitglieder, davon 61 Kinder und Jugendliche. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft wurden Erich Dörrfuß, Werner März und Günter Paulus, Mitglied der Bayerischen Meistermannschaft des Jahres 1974, ausgezeichnet. Eine Ehrenurkunde für seine 20-jährige Mitgliedschaft erhielt Ralph Binder, für zehn Jahre wurde Markus Dobner geehrt.

Kassenwart Wolfgang Schroff berichtete, dass im vergangenen Jahr Renovierungsmaßnahmen durchgeführt wurden. In den Umkleidekabinen wurden die Duschen saniert, neue Fenster eingesetzt und neue Umkleidebänke angeschafft. Diese Maßnahmen rissen zwar eine große Lücke in die Kasse, dennoch sei der Verein seit 2017 schuldenfrei und stehe finanziell auf solider Basis, betonte der Kassenwart. Als zukünftige Investitionen stehen die Reparatur eines Flutlichtmastes, die Drainage des B-Platzes, der oft unter Wasser steht, und die Anschaffung eines neuen Mähtraktors auf der Wunschliste.

Bereits seit 2014 pflegt der ASV im Jugendfußball eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem FC. Von den Bambini bis zur A-Jugend ist die Spielgemeinschaft in allen Klassen vertreten, berichtete Jugendleiterin Marion Riedel. Die Herrenmannschaft des ASV konnte in der letzten Saison über die Relegation den Aufstieg in die A-Klasse perfekt machen – und das trotz einer äußerst schwierigen Saison, wie Spielleiter Randu Samoila sagte. Aktuell steht die Mannschaft auf dem 15. Platz und muss noch um den Klassenerhalt kämpfen. Schön wäre es, wenn die Herren den Verbleib in der A-Klasse auch für 2019 sichern könnten, hieß es — denn dann steht das 100. Jubiläum des ASV Herzogenaurach an, der 1919 als "Sportclub Pfeil" gegründet wurde. 

RÜDIGER LEVERENZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach