Dienstag, 25.02.2020

|

Auto fährt frontal in Lkw: 63-Jähriger schwer verletzt

Rettungshubschrauber im Einsatz - Gutachter soll Hergang klären - 20.01.2020 11:44 Uhr

Von dem Audi sind nach dem Unfall nur noch Trümmer übrig. Bei Wachenroth im Landkreis Erlangen-Höchstadt kollidierte der Wagen frontal mit einem entgegenkommenden Lkw. © NEWS5/ Merzbach


Etwa gegen 9 Uhr war der 63-Jährige mit seinem Audi auf der Kreisstraße ERH34 unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache bei Wachenroth frontal mit einem entgegenkommenden Lkw kollidierte. Durch den heftigen Anstoß wurde der Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt, er musste mit schweren Gerät von der Feuerwehr befreit werden.

Anschließend kam der Schwerverletzte per Rettungshubschrauber in eine Klinik, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Mittag mitteilte. Der Lastwagenfahrer erlitt nur leichte Verletzungen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist aktuell noch unklar. Ein Gutachter wurde laut Polizeiangaben zur Unfallstelle hinzugezogen und soll nun den Hergang rekonstruieren. Die Kreisstraße musste gesperrt werden.

Bilderstrecke zum Thema

Frontal mit Lkw kollidiert: Autofahrer bei Höchstadt schwer verletzt

Bei Wachenroth im Landkreis Erlangen-Höchstadt ist ein Audifahrer am Montag frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengeprallt. Der 63-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Per Rettungshubschrauber wurde er ins Krankenhaus gebracht. Ein Gutachter soll nun die genaue Unfallursache klären.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Höchstadt