Bei Vestenbergsgreuth: Bulle öffnet selbst das Stalltor

27.7.2020, 12:58 Uhr
Die Freiheit währte nicht lange: Die Polizei konnte den Bullen aufspüren.

Die Freiheit währte nicht lange: Die Polizei konnte den Bullen aufspüren. © news5/Merzbach

Das gut eine Tonne schwere Tier war möglicherweise schon in der Nacht auf Sonntag dem Ruf der Freiheit gefolgt.

Mit vereinten Kräften

Aus dem Polizeihubschrauber konnte der Jungbulle in einer Hecke unweit von Pretzdorf gesichtet werden. Der Versuch das Tier mit einer Betäubungsspritze ruhig zu stellen verlief zunächst erfolglos. Letztendlich konnte der daraufhin etwas träge Jungbulle mit vereinten Kräften zurück in den Stall gelotst werden .

Nach bisherigem Ermittlungsstand öffnete der Bulle den Verschlusshebel des Stalltores mit seinen Hörnern und suchte so die Freiheit.

 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.