18°

Freitag, 18.10.2019

|

Bürgerbus ist "immer voll" in Großenseebach

Schon seit einigen Wochen fährt das Auto, die feierliche Einweihung wurde jetzt nachgeholt. - 29.09.2019 14:11 Uhr

Mit dem Bürgerbus Großenseebach kann sich noch einiges entwickeln, sagte Bürgermeister Bernhard Seeberger (vorne) bei der Einweihung. Der Dank ging unter anderem an die Sponsoren und natürlich die ehrenamtlichen Fahrer. © Foto: Matthias Kronau


20 Sponsoren aus Großenseebach und der Umgebung hatte die beauftragte Firma "Riesel & Kaiser Mobil Marketing" aus Deggendorf überzeugen können, dieses Projekt zu unterstützen, damit es "weitgehend werbefinanziert" realisiert werden konnte. Bereits seit einigen Wochen fährt der Bus. Einmal die Woche geht es in das Gewerbegebiet Heßdorf, damit die Mitfahrenden Einkäufe erledigen können, auch die Apotheke aufsuchen und ein Café besuchen können. Denn "Mobilität ist wichtig, aber auch die Möglichkeit, miteinander zu sprechen," sagte Bürgermeister Bernhard Seeberger bei der Einweihung.

Sponsoren und Fahrer

Damit das funktioniert, sind nicht nur die Sponsoren und das achtsitzige Fahrzeug selbst wichtig, sondern auch die ehrenamtlichen Fahrer. Seeberger dankte daher Richard Mirschberger, Herbert Müller, Uli Stöckel und Werner Schrumpf, die sich mit den Fahrdiensten abwechseln. Seeberger hofft, dass noch der oder die eine oder andere dazustoßen. Denn mit dem Fahrzeug lassen sich natürlich auch noch weitere Fahrten unternehmen, wie kleine Ausflüge in die Umgebung.

Der Bürgerbus, der am Freitag von Pfarrerin Elisabeth Weichmann und Pfarrer James geweiht wurde, hatte quasi schon vor der Anschaffung eine kleine Vorgeschichte.

Dank an Heßdorf

Gemeinderat Werner Schrumpf hatte vor etwa zwei Jahren den Antrag gestellt, sich Gedanken über einen Bürgerbus zu machen. Erster Schritt dahin: die Bitte an die Heßdorfer, deren Bürgerbus tageweise mitnutzen zu können. "Den Heßdorfern möchte ich Dank sage", sagte Schrumpf den NN, denn von 2018 bis August 2019 konnten die Großenseebacher deren Bus tatsächlich nutzen. "Und der Bus war immer voll", freut sich Schrumpf. Die Entscheidung des Gemeinderats, ein eigenes Bürgerbus-Projekt zu starten, fiel im Februar dieses Jahres einstimmig. Nun darf man gespannt sein in Großenseebach. "Es kann sich noch einiges entwickeln mit dem Bürgerbus", betonte Bürgermeister Seeberger.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Großenseebach