Samstag, 22.02.2020

|

Dieses fränkische Paar ist seit 70 Jahren verheiratet

Erna und Johann Mayer feierten ihre Gnadenhochzeit in Niederndorf - 21.01.2020 16:25 Uhr

Prosit auf 70 Jahre Ehe: Erna und Johann Mayer in ihrer Wohnung in der Lohhofer Straße. An der Wand das Hochzeitsfoto. © Foto: Ralf Rödel


Der Kaltstart führte in eine lange Ehe, denn der Tag der Hochzeit in der Herzogenauracher St.-Magdalena-Kirche liegt 70 Jahre zurück. Erna und Johann Mayer feierten am vergangenen Sonntag in der Lohhofer Straße in Niederndorf die seltene "Gnadenhochzeit". Erna Güttler war 1945 noch vor Kriegsende mit ihrer Familie aus Leutmannsdorf (Schlesien) gekommen und bei Bauern in Hammerbach untergekommen. Sie lernte ihren Johann aus Reuth (Weisendorf) 1947 bei einem Tanzboden in Hammerbach kennen.

"Die Zeiten waren damals sehr schwierig", erzählt Erna, aber mit viel Geduld und noch mehr Arbeit ging es langsam aufwärts. 1950 wurde das Paar getraut, dazu konvertierte Erna vom Evangelischen zum Katholischen, denn die Konfessionszugehörigkeit war seinerzeit noch ein wichtiges Thema. Johann Mayer war zehn Jahre Bäcker bei der Bäckerei Mauser und danach viele Jahre Maurer und Polier bei der Firma Hähnlein, Nürnberg. Erna Mayer hat in der Erlanger Baumwollspinnerei Erba gearbeitet, vor allem aber 25 Jahre lang den Haushalt bei Möbel Fischer geführt. Und am Wochenende in der Küche beim Gasthof Süß in Buch mitgeholfen.

Sechs Enkel und zwei Urenkel

Zwei Söhne hat das Jubelpaar großgezogen, nämlich Lothar und Siegfried, die sich mit ihren Familien um die Eltern kümmern. Johann und Erna Mayer, mittlerweile 92 und 90 Jahre alt, leben noch immer in ihrer Wohnung. Sie freuen sich über ihre sechs Enkel und zwei Urenkel. Erna Mayer ist Mitglied im Josefsverein, Ehemann Johann ist weithin bekannt als früherer Platzkassier beim ASV Niederndorf. Für den Verein hat er viele Stunden handwerkliche Arbeiten an den Vereinsgebäuden geleistet. Und bei der Niederndorfer Kerwa war er der Anzapfer.

Bilderstrecke zum Thema

Schnee von gestern: Die härtesten Winter in Nürnberg

Kalt, kälter, 1963: Zahlreiche Winter trafen in den letzten Jahrzehnten Franken und Nürnberg. An ein paar Monate dürften sich viele Nürnberger sogar noch erinnern - und ein leichtes Frösteln fühlen. Ein Rückblick in Bildern auf die kältesten und härtesten Winter der letzten Jahrzehnte.


Abgesehen von der Gesundheit, die halten muss: 70 Jahre Ehe sei zu schaffen, "wenn man nachgibt und nicht stur ist", weiß Erna Mayer. So mancher Sturm gehe dann schnell vorbei. Hilfreich auch: Johann Mayer hatte an allen 70 Hochzeitstagen stets einen Nelkenstrauß für seine Erna parat. Auch am Sonntag natürlich.

MATTHIAS KRONAU

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach