12°

Donnerstag, 25.04.2019

|

Eisgala Höchstadt: Ein bunter Zirkus wirbelt heran

200 Aktive des ESC wünschen sich, dass die Zuschauer am Samstag bei der großen Eisshow dahinschmelzen — Erstmals Paarlauf - 12.03.2019 18:29 Uhr

Sie machen bald richtig Zirkus: Einige Kunstläuferinnen des ESC bei den Proben für die große Gala. Foto: Edi Weigert


Die kleinsten Clowns sind vier Jahre alt. Wenn sie in ihren Kostümen einfahren in die Manege aus Eis, werden die Zuschauer dahinschmelzen, da ist sich Eva Deichslberger sicher. "Sie sind wirklich sehr süß", sagt die 24-jährige Organisatorin über die jüngsten Teilnehmer der diesjährigen Gala des ESC Höchstadt.

Rund 200 Aktive proben seit Januar intensiv für den "Zirkus on Ice". "Nach der großen Disney-Schau im letzten Jahr wollten wir wieder ein buntes Programm bieten", sagt Eva Deichslberger. Zusammen mit Kristin Tuphorn und drei weiteren Mitgliedern plant sie schon seit Saisonbeginn im Herbst das Programm. "Wir wollten diesmal etwas weniger Aufwand betreiben", erzählt die 24-Jährige.

Die Kostüme wurden deshalb diesmal nicht extra geschneidert, sondern entweder gekauft oder aus dem Fundus genutzt. Im Jahr 2018 hatte der Verein seinen 40. Geburtstag gefeiert, deshalb war die Gala etwas größer ausgefallen. Im Oktober sollte die Disney-Schau als Geburtstagsgeschenk für den Verein wiederholt werden. Leider musste das Eisfest am Ende ausfallen, weil zu viele Aktive krank oder verletzt waren.

Die diesjährige Gala war zwar weniger Aufwand in der Organisation — der Zuschauer wird davon aber kaum etwas bemerken. Nicht nur den kleinen Clowns werden die Herzen des Publikums zu fliegen. Es warten auch Nummern mit Dompteuren und ihren Tieren sowie eine Lichtershow. Unter anderem für den Auftritt der Magierinnen und Magier, die auf dem Eis ihre Zaubertricks zeigen, hat Simon Avendano die Kulissen gebaut. Für den Soloauftritt einer Ballerina hat er eine Spieluhr geschaffen.

Erstmals gibt es diesmal auch einen Paarlauf, den Eva Deichslberger gemeinsam mit Alexander Horn auf die Kufen bringt — mit Kraft- und Hebefiguren, Doppelwurfsprüngen. "Es war eine spontane Idee zu Saisonbeginn und es hat so gut geklappt, dass wir es ins Programm genommen haben."

Überhaupt sei es toll, wie im Verein alles Hand in Hand gehe. Die Jugendgruppen hätten dieses Jahr die Eröffnung geplant und gestaltet, lobt die 24-Jährige. Alle Trainer und Gruppen seien sehr engagiert. Oft sind ganze Familien im ESC aktiv.

Das Alter der Mitglieder reicht hinauf bis Mitte 50. Dank der ESC-Vorsitzenden Nadja Müller sei es inzwischen ein richtiger Trend, dass die Mütter auch einsteigen, wenn ihre Kinder mit dem Eislaufen anfangen. "Blue Sparkles", die Synchron-Eiskunstläufer/innen des ESC, zeigen beim "Zirkus on Ice" ihre Wettbewerbskür. Die Eistanzgruppe nimmt dieses Jahr nicht teil.

Die Gala "Zirkus on Ice" steigt am Samstag, 16. März, um 18.30 Uhr im Eisstadion am Kieferndorfer Weg 77. Tickets zum Preis von 10 Euro (Erwachsene) und 5 Euro (Kinder ab sechs Jahren) gibt es im Vorverkauf in der Bücherstube Höchstadt (Am Vogelseck 1) und am Samstag, 16. März, von 10 bis 11 Uhr im Eisstadion sowie an der Abendkasse. Kinder bis zum Alter von sechs Jahren haben freien Eintritt. 

Claudia Freilinger Nordbayerische Nachrichten Herzogenaurach/Höchstadt E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Höchstadt