Erfolg im TSH-Dress

3.8.2016, 18:55 Uhr
In traditionell starker Besetzung gingen zehn Triathleten der TS Herzogenaurach in Erlangen an den Start.

In traditionell starker Besetzung gingen zehn Triathleten der TS Herzogenaurach in Erlangen an den Start. © Foto: privat

Die Bedingungen versprachen einen idealen Wettkampf, auch wenn die Jagd nach Bestzeiten erschwert wurde, da die Radstrecke wegen zwei Baustellen abgeändert wurde. Außerdem verhinderte das Verbot für Neoprenschwimmanzüge aufgrund des erwärmenden Kanalwassers von 24,5 Grad schnelle Schwimmzeiten.

Schnellster Athlet der TSH war in einer Zeit von 2:21 als Gesamt-Elfter Patrick Heil, der sich dank ausgeglichener Leistungen in allen Disziplinen auch Platz 1 in der Altersklasse 40 sicherte. Mit 2. 33 Stunden folgte Volker Weissbach, mithin Rang drei Klasse 55.

Knapp vier Minuten später erreichten Tim Koos und Werner Sorgalla das Ziel auf dem Sportgelände des TV 48 Erlangen. Ebenfalls zufrieden sein konnten Stefan Jung und Alexander Graz, die in 2.40 Std. und 2.45 Std. die Ziellinie überqueren konnten.

Den Abschluss der Herzogenauracher Männer bildeten Georg Krämer in 2.43 Std. und Peter Scheuer in 2.49 Std. Georg Krämer konnte seiner Sammlung von Altersklassensiegen in dieser Saison einen weiteren hinzufügen, Peter Scheuer sicherte sich wieder Podestplatz 3.

Im TSH-Dress starteten auch diesmal zwei Frauen. Im starken Frauenfeld finishte Johanna Weisbach auf einen beachtlichen 13. Gesamtrang in einer Zeit von 2.47 Std., ihr folgte Petra Sticker in 2.52 Std., die trotz diesjähriger Knieverletzung, es sich nicht nehmen ließ, den Erlanger Triathlon 2016 zu finishen.

Keine Kommentare