Neue Serie

Geschenkt! Vor dem Pinsel von Anja Kaiser-Oeser ist nichts sicher

1.12.2021, 10:25 Uhr
Anja Kaiser-Oeser - hier ein Selbstporträt - ist gelernte Hauswirtschafterin und hat seit ihrer Ausbildung durchgehend im Verkauf gearbeitet. Zur Künstlerin kam sie nach vielen Stunden des Malens und des Dazulernens. In einem Künstler, sagt Kaiser-Oeser, stecken etwa 30 Prozent Talent und 70 Prozent harte Arbeit.

Anja Kaiser-Oeser - hier ein Selbstporträt - ist gelernte Hauswirtschafterin und hat seit ihrer Ausbildung durchgehend im Verkauf gearbeitet. Zur Künstlerin kam sie nach vielen Stunden des Malens und des Dazulernens. In einem Künstler, sagt Kaiser-Oeser, stecken etwa 30 Prozent Talent und 70 Prozent harte Arbeit. © Anja Kaiser-Oeser, NN

Wann kommen Ihnen die besten Ideen?

Das ist schwierig zu beantworten. Ich bin Mitglied vieler Netzwerke und Gruppen und hole mir dort einen Teil meiner Inspiration. Die Jahreszeiten spielen auch eine große Rolle bei der Wahl meiner Motive.

Wenn ich nicht gerade an einem Auftrag arbeite, lasse ich mich gerne von meiner momentanen Lust zum nächsten Motiv leiten. Ob Tiermotiv oder ein Porträt eines Prominenten zu Übungszwecken - Ich versuche, mich immer mehr am fotorealistischen Malen, deswegen liegt das Augenmerk auf Mensch und Tier.

Bemalte Holzscheiben, sagt Kaiser-Oeser, müssen sehr fein geschliffen und eingelassen werden, damit nicht zu viel Farbe einzieht und das Holz aufquillt. Bei diesen Holzscheiben kann man genauso rustikal wie fein arbeiten und somit auf den Geschmack des einzelnen eingehen. Als Beispiel hat sie eine Holzscheibe mit Riss in einen Weihnachtsbaum verwandelt und somit aus Brennholz ein weihnachtliches Unikat geschaffen.

Bemalte Holzscheiben, sagt Kaiser-Oeser, müssen sehr fein geschliffen und eingelassen werden, damit nicht zu viel Farbe einzieht und das Holz aufquillt. Bei diesen Holzscheiben kann man genauso rustikal wie fein arbeiten und somit auf den Geschmack des einzelnen eingehen. Als Beispiel hat sie eine Holzscheibe mit Riss in einen Weihnachtsbaum verwandelt und somit aus Brennholz ein weihnachtliches Unikat geschaffen. © Anja Kaiser-Oeser, NN

Was ist Ihr Steckenpferd?

Im November vor zwei Jahren haben wir bei einem Spaziergang mit meinen Kindern und meinen Hunden einen bemalten Stein mit Wintermotiv gefunden. Dadurch wurden wir auf die Aktion aufmerksam, bei der bemalte Steine ausgelegt werden und Freude machen sollen. Der erste Stein, den wir fanden, ist immer noch bei uns zuhause im Zimmer meiner Tochter, die sich einfach nicht von ihm trennen konnte.

Wir haben dann auch Steine gesammelt und bemalt, was mir so viel Spaß gemacht hat, dass ich bis heute nicht damit aufhören kann. Ein Jahr lang habe ich nur Steine bemalt und ausgelegt, bevor ich mit der Holzbemalung angefangen habe. Seitdem ist nichts vor meinem Pinsel sicher.

Die 37-Jährige malt nicht nur auf großen Steinen. Auch aus kleinen Steinen lassen sich einzigartige Anhänger für den Schlüsselbund oder Ketten herstellen.

Die 37-Jährige malt nicht nur auf großen Steinen. Auch aus kleinen Steinen lassen sich einzigartige Anhänger für den Schlüsselbund oder Ketten herstellen. © Anja Kaiser-Oeser, NN

Anfang 2021 habe ich ein Kleingewerbe angemeldet und seitdem male ich nicht mehr nur für Familie und Freunde, sondern für Jedermann. Weil ich nebenher arbeite und meine Kinder erziehe, sitze ich auch schon mal bis tief in die Nacht an Aufträgen.

Wo entstehen Ihre Werke?

Bitte nicht lachen, aber ich male eigentlich nur auf der Couch an unserem Wohnzimmertisch. Mein Mann schimpft schon immer, weil er gar nicht sehen kann, in welcher orthopädischen Fehlhaltung ich sitze und male. Ich habe zwar ein „Malzimmer“, aber hier stelle ich eigentlich nur die fertigen Werke oder Material ab. Und geschätzt eine halbe Tonne Steine, die ich hier und dort zusammentrage oder von anderen aus Urlauben mitgebracht bekomme.

Welches Produkt aus Ihrer Hand würden Sie sofort Ihrem Lieblingsmenschen schenken?

Es gibt eigentlich kein Lieblingsprodukt. Ich liebe es, Menschen mit meinen Arbeiten zu bewegen. Porträts geliebter oder verstorbener Tiere als Erinnerung zu malen und zu sehen, wie gerührt die Besitzer sind, ist für mich ein zusätzlicher Lohn. An einem Tierporträt male ich zwischen vier und acht Stunden.

Ich male nicht nur auf großen Steinen. Auch aus kleinen Steinen lassen sich einzigartige Anhänger für den Schlüsselbund oder Ketten herstellen. Diese Miniaturmalerei macht mir sehr viel Spaß, obwohl so ein kleiner Stein schon auch mal drei bis vier Stunden in Anspruch nehmen kann.

Info:

Anja Kaiser-Oeser zeigt ihre Kreationen zum Beispiel auf Instagram (akoartstones) oder bei Etsy (akoartshop). Ihre Werke gibt es auch über "Judiths Schatzstube" in Höchstadt (Schranne 3) zu bekommen: Hier haben regionale Künstler ein eigenes Regal, wo sie ihre Kreationen anbieten können.

Keine Kommentare