11°

Samstag, 25.05.2019

|

zum Thema

Günter Brehm wird Ehrenvorsitzender

Adelsdorfer Freie Wähler würdigen ihren ersten Bürgermeisterkandidaten - 11.05.2019 06:42 Uhr

Günter Brehm war seinerzeit auch der erste Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler in Adelsdorf. © Niko Spörlein


In Günter Brehms "Guter Stube" in der Beethovenstraße fanden 1995 die ersten Gespräche bezüglich der Idee statt, in Adelsdorf einen Ortsverband der Freien Wähler aus der Taufe zu heben. Maßgeblich daran beteiligt war damals der Großenseebacher Valentin Schaub. Nach stundenlangen Gesprächen wurde man sich einig, so dass es am 7. Dezember 1995 zur Gründungsversammlung unter Brehms Führung kam.

1996 standen Kommunalwahlen an und Brehm stellte sich als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung und trat gegen Armin Goß von der CSU an. Brehm kam in die Stichwahl, erreichte dort 49,51 Prozent — neuer Bürgermeister war somit Armin Goß.

Doch Günter Brehm machte die Freien Wähler "hoffähig", 2008 wurde in Person von Karsten Fischkal dann auch ein Freier Wähler Bürgermeister. Sein Amt als Fraktionssprecher der Freien Wähler hat Günter Brehm schon vor einigen Jahren an Günter Münch abgegeben; mittlerweile hat er auch den Ortsvorsitz an Tim Scheppe abgegeben.

Dieser wiederum schlug in der Hauptversammlung am Donnerstag dann vor, Brehm zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen, was eifrig beklatscht wurde. Ehrenmitglieder sollen Helene Weller, Otmar Hobner und Werner Prell werden. Passieren soll dies in Form eines separaten Ehrungsabends.

Tim Scheppe berichtete anschließend von den Aktivitäten der Freien Wähler, vom Besuch im Landtag auf Einladung der Abgeordneten Gabi Schmidt zum Beispiel, von der Mehrtagesreise nach Ostfriesland oder der Wiederbelebung der Jungen Freien Wähler Adelsdorf.

Karsten Fischkal ging auf den Boom Adelsdorfs ein, thematisierte das Wohngebiet Reuthsee, sprach die Infrastruktur der Gemeinde an und dass die Neubürger sich sukzessive, ohne großes Zutun, hier integrieren würden.

Er kündigte bei der Versammlung ebenfalls an, bei der Wahl 2020 wieder für das Bürgermeisteramt zu kandidieren. Er wünsche sich keinen "Wahlkampf", sondern spreche lieber von "Wahlzeit", in der man auf sachlicher Ebene miteinander spreche. Im Gemeinderat stellen die Freien Wähler mit zehn Mandatsträgern übrigens die größte Fraktion. Günter Münch berichtete von der Arbeit der Fraktion und davon, dass man im Gemeinderat der "Taktgeber" sei.

Fast wären die Vorstandswahlen zur Nebensächlichkeit geworden, denn geändert hat sich an der Zusammensetzung sowieso fast nichts: Scheppe bleibt Vorsitzender, Hans Kuhn, Erwin Berger und Elien Geier seine Stellvertreter. Marion Bierlein ist weiterhin Schriftführerin. Neue Kassierin ist Carmen Scherb.  

nr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Adelsdorf