22°

Montag, 16.09.2019

|

Hemhofener Jonas Müller gewinnt verrücktes Finale

Beim 8. Lauf der DM im Autocross holt auch sein Bruder Liam Platz eins und ist auf Meisterkurs - 03.09.2019 14:34 Uhr

Nicht zu stoppen: Jonas (links) und Liam Müller beherrsche die Autocross-DM. © Foto: ksc


Auch der zuletzt erkrankte Chefmechaniker Georg Kiessling war wieder an Bord. Für Jonas Müller (14) führte der Weg zum Sieg, wie so oft in dieser Saison, nur über seinen härtesten Konkurrenten Samuel Drews. Beide duellierten sich ab dem Zeittraining innerhalb von Sekundenbruchteilen – mit abwechselndem Erfolg bis zum Finale.

Das kommentierte Jonas Müller wie folgt: "Das war total verrückt. Am Start hat mich Samuel von der Ideallinie geblockt. Ich konnte dadurch innen durch. Er überholte mich wieder in der nächsten Kurve, da er auf der besseren Linie war. Ich konnte ihn aber zum Glück in der nächsten Runde wieder überholen. Dabei hat Samuel einen Reifenschaden erlitten. Sonst glaube ich wäre das bis zum Ende so weitergegangen."

Auch für Liam Müller (15) war es ein harter Kampf. Lukas Weikl steigerte sich über die Saison immer mehr und gewann sogar das Zeittraining. Doch danach war der DM-Spitzenreiter nicht mehr zu schlagen, gewann alle weiteren Läufe. Das war ein großer Schritt in Richtung des Meistertitels – zwei Rennen vor dem Saisonende. 

ksc

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hemhofen