Herzogenaurach: Rathaus-Umzug läuft an

13.1.2019, 06:57 Uhr
In rollende Container wird zurzeit das gesamte Rathaus-Inventar gepackt, das mit auf die Tour ins frühere Puma-Hauptverwaltungsgebäude geht. Die Firma Lauer „Euromoves“ aus Nürnberg setzt den Umzug technisch um.

In rollende Container wird zurzeit das gesamte Rathaus-Inventar gepackt, das mit auf die Tour ins frühere Puma-Hauptverwaltungsgebäude geht. Die Firma Lauer „Euromoves“ aus Nürnberg setzt den Umzug technisch um. © Foto: André De Geare

Die Stadtverwaltung und die Stadtbücherei Herzogenaurach ziehen um, da im ersten Quartal 2019 Abriss und Bauphase des neuen Rathauses beginnen sollen. Die neue Postadresse des Interims-Rathauses lautet "Wiesengrund 1". Die Telefonnummern bleiben unverändert.

Seit Wochen schon packen und sortieren die Mitarbeiter der Stadtverwaltung das, was für die Arbeit unentbehrlich ist.

Vor allem aktenlastige Ressorts wie Bauamt und Bauordnung/Verkehr sind gefordert. Allein im Bauamt kommen 200 Kisten zusammen berichtet Leiterin Silke Stadter, die mit Judith Jochmann vom Amt für Stadtmarketing den Umzug koordiniert. Aber auch alle anderen Ämter räumen in die Lagerrollregale der Umzugsfirma Lauer "Euromoves" aus Nürnberg, die den Auftrag über 83 000 Euro erhielt. Alle Bürogegenstände, Schreibtische und Stühle, auch Dekorationsgegenstände, wie die Bilder im Rathaus, werden ausgezeichnet und gemäß einem Möblierungsplan später wieder aufgestellt.

Das Rathaus inklusive Bürgerbüro und Standesamt ist bis einschließlich Donnerstag, 17. Januar, 18 Uhr, geöffnet. Die umzugsbedingte Schließung erfolgt ab Freitag, 18. Januar, um 8.30 Uhr. Am Montag, 21. Januar, bleibt das Interims-Rathaus noch geschlossen. Bei Sterbefällen ist das Standesamt am Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr und am Montag von 8.30 bis 16.00 Uhr unter = 01 51/11 30 01 70 zu erreichen.

Die Stadtbücherei bleibt von Montag, 14., bis einschließlich Montag, 21. Januar, zu. Ab Dienstag, 22. Januar, 14 Uhr, startet die Ausleihe in den neuen Räumlichkeiten. Die Bücherei befindet sich im 1. Stock des Interims-Rathauses und ist vom Haupteingang aus über eine Treppe oder barrierefrei über den Aufzug zu erreichen. Die Leihfristen der Medien, die rein rechnerisch im Umzugszeitraum fällig wären, verschieben sich um eine Woche.

Das Stadtarchiv, das stets auch prüft, ob etwas im Zug des Umzugs weggeworfen werden kann, wird voraussichtlich erst wieder am Montag, 28. Januar, geöffnet sein. Genauso wie ein privater Umzug fördert auch dieser allerlei Schätze zutage, erzählt Silke Stadter. Nach dem Flohmarkt-Verfahren konnte einer das brauchen, was ein anderer wegwirft.

Allerdings erging schon vor einem halben Jahr der Hinweis intern, auszuräumen, was überflüssig ist.

Wegen des Umzugs ist das Amt für Stadtmarketing und Kultur (inklusive Tourist Info) ab Donnerstag, 17. Januar, bereits ab 12.30 Uhr geschlossen. Wie berichtet, befindet sich die Tourist Info während der Bauphase zentral in der Hauptstraße 34 in der ehemaligen Bäckerei Lang. Sie öffnet ihre Tür am Montag, 28. Januar, um 10 Uhr. Die neue Rathaus-Postadresse hat sich offenbar schon eingeprägt, bemerkte Bürgermeister German Hacker. Im "Wiesengrund 1" kam bereits Post an.

Keine Kommentare