Sonntag, 11.04.2021

|

Herzogenaurach: Unbekannte sabotieren Ostereier-Suche

Aktion der Werbegemeinschaft: Einige haben sich wohl vorab die Gutscheine gesichert. - 07.04.2021 10:00 Uhr

Bunte Eier zwischen bunten Blüten: Mitglieder der Werbegemeinschaft hatten in Herzogenaurach an mehreren Stellen Osterüberraschungen versteckt. Unbekannte haben die Aktion wohl sabotiert.

06.04.2021 © Foto: Werbegemeinschaft Herzogenaurach


In den sozialen Medien berichten Familien, die zum Start der Aktion um 9 Uhr unterwegs waren, dass nichts mehr zu finden gewesen sei. "Ganz viele leere Eier lagen bereits auf den Wiesen." Anwohner hätten beobachtet, wie bereits in der Nacht Jugendliche oder Erwachsene mit Taschenlampen nach den Eiern gesucht hätten. "Sehr traurig für die Kinder, die sich so auf die Suche gefreut haben und ohne ein Ei zu finden wieder heim sind."

Das meint auch Stefan Müller, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, der diese Aktion initiiert hatte. Versteckt wurden insgesamt 200 Eier auf dem Marktplatz, am Kirchplatz und in der Hauptstraße sowie an der Aurachpromenade. Als Hauptgewinn gab es einen Herzogutschein im Wert von 50 Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Färben und bemalen: Die kreativsten Ostereier unserer User

Wie der Osterhase gehören auch Ostereier jedes Jahr zu Ostern dazu. Die meist bunt und auch oft selbst gestalteten Eier machen einiges her, wenn sie im Nest auf den Finder warten. Wir haben die kreativsten Ostereier unserer User zusammen gesammelt.


Die Finder waren aufgerufen, Bilder von ihren Fundstücken und Gewinnen online zu stellen – das haben allerdings nur wenige getan. "Wir vermuten auch, dass sich jemand einen Spaß daraus gemacht hat, die Eier vorher einzusammeln", sagt Müller. "Das ist traurig und zeigt uns, dass man so was leider einfach nicht machen kann."

Bilderstrecke zum Thema

Schneegestöber am Ostermontag: Franken ist weiß überzuckert

Wer hätte das gedacht? Während es in den vergangenen Tagen noch Temperaturen um die 20 Grad hatte, kehrt am Ostermontag der Winter zurück nach Franken. Bei Temperaturen um die null Grad fing es plötzlich an zu schneien. Die Region wurde weiß überzuckert. Hier kommen die Bilder unserer User!


Knapp vier Stunden lang sei das Team mit dem Packen und Verstecken der Eier beschäftigt gewesen, um Kindern eine Freude zu machen. In Corona-Zeiten sei es leider nicht möglich gewesen, dass beispielsweise ein verkleideter Osterhase Geschenke auf dem Marktplatz verteilt. "Wir wollten Menschenansammlungen natürlich vermeiden."

Die Vertreter der Werbegemeinschaft haben jetzt überlegt, die Gutscheine im Gesamtwert von knapp 500 Euro zu sperren, "aber damit würden wir auch die ehrlichen Finder bestrafen", begründet Müller die Entscheidung dagegen. "Nächstes Jahr können wir Ostern hoffentlich wieder anders feiern."

cf

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Herzogenaurach